Fehmarn: Insel-Imbiss wütend bei diesem Anblick – „Vielleicht nett gemeint“

Auf Fehmarn hat ein Imbiss im Hafen eine ärgerliche Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Auf Fehmarn hat ein Imbiss im Hafen eine ärgerliche Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer / agefotostock & picture alliance/dpa

Ärger über Müll ist kein neues Thema auf Fehmarn. Ganz im Gegenteil. An der gesamten Küste hinterlassen viel zu viele Menschen einfach ihren Müll am Strand und in der Natur.

Das bekam nun auch ein Imbiss auf Fehmarn zu spüren. Deshalb richtet der Laden eindringliche Worte an alle Menschen auf der Insel.

Fehmarn: Immerhin nicht am Strand zurückgelassen

Extrembeispiele sind hinterlassene Bierkästen oder kaputte Flaschen am Strand. Manche Menschen sind jedoch auch etwas sorgsamer.

+++ Ostsee: Vater und Sohn gehen segeln – als das Boot kentert, wird es für einen von ihnen brenzlig +++

Auf Fehmarn haben die Feiernden Pfandflaschen an dem besagten Hafenimbiss feinsäuberlich an die Wand gestellt und immerhin nicht am Wasser liegenlassen. Vielleicht wollten sie den Besitzern einen Gefallen tun? Die finden das Vorgehen allerdings nicht so prickelnd.

---------------------------
Interviews mit Spitzenkandidaten zur Landtagswahl MV:

---------------------------

„Bei uns ist es platztechnisch kaum möglich, Fremd-Leergut unterzubringen, wir sind keine Leergut- Annahmestelle!", schreiben sie in einem Beitrag auf Facebook. „Entsorgt eure Flaschen bitte anständig, wie es sich gehört. Oder stellt sie öffentlich auf die Müll-Container hinter dem Imbiss, danke", heißt es weiter.

---------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete

---------------

Fehmarn: Pfand gehört hier nicht daneben

Auch wenn es an Mülleimern in Großstädten gerne mal heißt: „Pfand gehört daneben", damit Flaschensammler ihn einsammeln können, so gilt in Urlaubsorten immer noch: Jeder Müll gehört in die Mülleimer, von denen es ja genügend gibt.

------------

Mehr News von Fehmarn und von der Ostsee:

------------

So antwortet ein Mann, dass es neben dem Imbiss ja immer noch besser sei, als wenn die Flaschen im Müll landen würden. Das sehen die Betreiber aber anders: „Es gibt riesige Abfallcontainer direkt hinter dem Imbiss. Wir sind keine Ablagerungsstelle."

Auch das Argument, dass Pfand Geld sei, lassen sie nicht gelten. Es würde oft vorkommen, dass Menschen „Kap Orth“ als Ablagerungsstelle benutzen, man habe aber kaum Möglichkeiten oder die Zeit Fremdleergut unterzubringen. (rg)