Gosch auf Sylt: Nur unter dieser Bedingung können Urlauber die Restaurants besuchen – „Da müssen wir jetzt durch“

Gosch hat auf Sylt Läden in List, Westerland und Wenningstedt.
Gosch hat auf Sylt Läden in List, Westerland und Wenningstedt.
Foto: imago images/localpic

Nordfriesland macht sich bereit: Ab Samstag, den 1. Mai, fährt der Kreis mitsamt Inseln und Halligen als zweite und wohl größte touristische Modellregion Schleswig-Holsteins den Tourismus langsam und unter strengen Auflagen wieder hoch. Auch Sylt gehört nach langem Hin und Her dazu.

Mehrere Tausend kleine und größere Betriebe beteiligen sich nach Angaben des Kreises an der Modellregion. Auf Sylt sind die Vorbereitungen im vollen Gang. So wird bei Gosch seit Tagen geputzt und gebohrt.

Gosch auf Sylt bereitet sich auf Gäste vor

„Wir sind hier nur am Saubermachen, ich glaube, ich habe noch nie so viel geputzt wie in diesem Jahr“, sagte der Fischunternehmer Jürgen Gosch, der auf Sylt Läden in List, Westerland und Wenningstedt hat.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

„Ich habe mich dazu entschieden, an der Modellregion teilzunehmen, da müssen wir jetzt durch.“ Doch Gäste müssen sich an gewisse Regeln halten.

+++ Nordsee: SIE haben eine elementare Aufgabe, doch ihre Existenz ist in Gefahr – „Viele kapitulieren“ +++

In der Modellregion Nordfriesland ist zum Beispiel alle 48 Stunden ein Corona-Test verpflichtend. Wer in der Innengastronomie Platz nehmen will, muss sogar ein maximal 24 Stunden altes Ergebnis vorweisen können.

Gosch auf Sylt setzt auf die Luca-App

Bei Gosch wird die Außengastronomie und der To-Go-Verkauf von 12 Uhr bis Sonnenuntergang angeboten. Eine Registrierung über die Luca-App ist nach Angaben des Restaurants für die Außengastronomie verpflichtend.

Außerdem ist die Vorlage eines aktuellen negativen Corona-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist, gewünscht. Auf die ab Samstag erwarteten Gäste fühlt sich Jürgen Gosch nach eigenen Angaben gut vorbereitet.

Auch am Strand von Sylt ist wieder etwas los

Auch am Strand vor Westerland ist jetzt wieder mehr Betrieb als in den stillen Lockdown-Monaten. Täglich schaffen Ulrich Hoenack und sein Team Strandkörbe aus dem Winterlager an den Strand.

+++ Fehmarn: Große Pläne für die Insel! Hier soll etwas weltweit Einzigartiges entstehen +++

„Wir geben jetzt Gas: Bis Montag wollen wir 800 Körbe an den Stränden haben“, sagt der Oberstrandkorbwärter der Gemeinde Sylt. Zuletzt hatten sie nur wenige Körbe herausgeholt, weil Urlauber nicht auf die Insel kommen durften. Bis Ende Juli sollen dann alle 4000 Körbe an den Stränden in der Gemeinde stehen.

Urlaub auf Sylt unter strikten Vorgaben und deutlichen Einschränkungen

Die Modellregion läuft zunächst bis zum 31. Mai mit der Option auf Verlängerung. In der Schleiregion und in Eckernförde dürfen Urlauber bereits seit dem 19. April unter strikten Vorgaben und mit deutlichen Einschränkungen Ferien machen.

Weitere Modellvorhaben sind an der Lübecker Bucht und in Büsum (Kreis Dithmarschen) vorgesehen. Die Projekte sollen belegen, dass auch unter Corona-Bedingungen ein sicherer Urlaub möglich sein könne.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) zog eine positive erste Bilanz. „Es läuft glaube ich sehr gut“, sagte er mit Blick auf die Modellregion Schlei/Eckernförde.

+++ Fehmarn: Frau ist auf der Insel unterwegs – plötzlich stehen SIE einfach vor ihr +++

Und obwohl mit Nordfriesland eine Region mit einer anderen Größenordnung am Start ist, sei er auch da sehr optimistisch, dass das alles positiv laufe. (mk/dpa)