Gosch auf Sylt hat genug und kommt mit knallharter Forderung – „Muss hart bestraft werden“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Auf der beliebten Nordseeinsel Sylt herrscht Chaos (MOIN.DE berichtete). Einige Restaurants, darunter auch das Gosch, sehen sich deshalb gezwungen unliebsame Maßnahmen zu ergreifen, die auch den Urlaubern vor Ort nicht gefallen könnten.

Die Gründe, für das Gosch und die anderen Gaststätten auf diese Weise zu handeln sind erschütternd – gefälschte Impfausweise und ein katastrophaler Anstieg der Inzidenz auf Sylt.

Gosch auf Sylt: Deshalb müssen Gastronomen und Gäste nun zurückstecken

Alles begann mit einer Weihnachtsfeier in dem Club „Rotes Kliff“ auf Sylt. Es herrschte die 2G-Regel, Zutritt war nur geimpften und genesenen Gästen gestattet. Um dennoch mitzufeiern, sollen sich einige der feierwütigen Gäste illegalen Zutritt zur Location verschafft haben.

+++ Hund in Hamburg: Seuche greift um sich – dringende Warnung für Spaziergänger +++

Nach Angaben der „Bild“ ermittele jetzt sogar die Kripo. Wie der zuständige Polizeisprecher Christian Kampen berichtet, ginge die Kripo dem Verdacht nach, „dass Besucher sich zu einer Party in Kampen mit gefälschten Impfpässen Zutritt verschafft haben sollen.“

-------------------

Das ist Gosch Sylt:

  • Gosch Sylt (Eigenschreibweise: GOSCH) ist eine Unternehmensgruppe mit Sitz in List auf Sylt.
  • Sie betreibt Gastronomie und Fischhandel.
  • An 40 Standorten wird in Deutschland und auf einigen Kreuzfahrtschiffen regionale und internationale Fischküche angeboten.
  • Die Gosch-Niederlassungen finden sich hauptsächlich an touristisch relevanten (Bade-)Orten oder Verkehrsknotenpunkten.
  • Sie bilden vom kleinen Bistro bis zum Restaurant mit Tischbedienung eine gastronomische Bandbreite ab.
  • Auf Sylt gibt es außerdem eine Kneipe und zwei Märkte für Fisch, Meeresfrüchte und Merchandise-Produkte; zusätzlich betreibt das Unternehmen eine eigene Seafood-Manufaktur in Ellingstedt bei Schleswig und einen Online-Versand.

-------------------

Gosch auf Sylt: Bürgermeister findet harte Worte für die „Faker“

Die Folge: Explodierende Zahlen und eine Inzidenz von über 1500. Die Gastronomen der Insel sind schockiert. Restaurantbetreiber Jürgen Gosch, der durch sein gehobenes Fast-Food auf Sylt bekannt ist, zeigt sich entsetzt: „Es ist eine Schande“.

+++ Rügen: Umwelt-Fiasko auf der Insel – Menschen sollten jetzt auf diese Verbote achten +++

Auch der Bürgermeister Nikolas Häckel ist fassungslos. „Sollte sich der Verdacht bestätigen, so sind solche Faker unverantwortlich und durchbrechen unsere Sicherheitsstrategie“, meint er. Der Bürgermeister weiter: „Sie gefährden Menschenleben, Gesundheit und Wirtschaft. Ich hoffe sehr, dass solche Faker entsprechend hart bestraft werden.“

Gosch auf Sylt: Gastronomen haben Angst

Auch die Gastronomen der Insel sind bestürzt. Herbert Seckler, der Inhaber der „Sansibar“ und seine Frau haben Angst. Der „Bild“ erzählt er: „Meine Frau traut sich nicht mal mehr zum Einkaufen.“ Er selbst nehme auch keine Umwege mehr in Kauf und bewege sich „nur noch zum Restaurant und zurück, natürlich mit Maske.“

Der Restaurant betrieb ginge allerdings ganz normal weiter. So voll wie es zu dieser Jahreszeit eigentlich sein sollte, ist es aber bei weitem nicht. Die Sicherheit seiner Mitarbeiter sei ihm aber dennoch sehr wichtig: „Jeder Mitarbeiter lässt sich täglich und freiwillig testen, alle sind geimpft und geboostert. Ein anderer beliebter Gastronom der Insel hat jedoch nicht so viel Glück.

Gosch auf Sylt: Jürgen Gosch schließt Restaurants

Unternehmer und Koch Jürgen Gosch hat es besonders hart getroffen. Ihm bleibe keine andere Wahl, als fast alle seine Restaurants auf Sylt zu schließen, sagt er. Betroffen seien sechs von acht Gaststätten, die der Koch auf Sylt betreibt.

-------------------

Weitere Neuigkeiten von Sylt:

Sylt: Corona-Zahlen steigen rasant, doch Urlauber strömen trotzdem auf die Insel – „Haben keine Befürchtungen“

Sylt: Nach mehreren Corona-Großausbrüchen gibt es jetzt diesen schrecklichen Verdacht

Sylt: Entsetzen auf der Insel – hier hat Corona voll zugeschlagen

-------------------

Gosch ist ratlos und macht seinem Ärger Luft: „Jetzt haben alle Angst, nach Sylt zu kommen. Der Januar ist eh schon ruhig, jetzt bleiben auch noch die Winter-Urlauber weg.“

Außerdem fordert er harte Sanktionen: „Wer seinen Impfausweis fälscht, hat das vorsätzlich gemacht und muss dafür hart bestraft werden. Ich verstehe das überhaupt nicht, wieso lassen die sich nicht impfen?“(kl)