„Großstadtrevier“ (ARD): Dieser neue Star ergänzt die Reihen! „Ich bin ganz vernarrt“

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Beschreibung anzeigen

Großstadtrevier“ vom ARD ist eine richtige Kult-Serie im Norden. Derzeit werden die letzten vier Folgen der 35. Staffel in Hamburg gedreht. Direkt im Anschluss geht es auch schon weiter: Die Dreharbeiten der 36. Staffel mit insgesamt zwölf neuen Episoden.

Das ist aber längst nicht der einzige Grund zur Freude für die „Großstadtrevier“-Fans! Für die ARD-Zuschauer gibt es bald ein neues Gesicht an Bord der Serie zu sehen. Der Neuzugang zieht aus Dithmarschen nach Hamburg und tritt seinen Dienst auf dem Kiez an.

„Großstadtrevier“ (ARD): Neue Kollegin an Bord

Die Rede ist von der bekannten Darstellerin Sinha Melina Gierke, die ab Folge 483 in der Serie dabei sein wird. In welche Rolle schlüpft die 33-Jährige ins „Großstadtrevier“?

Im bereits abgedrehten Block der 35. Staffel verlässt Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz) das Kommissariat 14 und lässt dabei die gebrochenen Herzen von Lukas Petersen (Patrick Abozen) und Daniel Schirmer (Sven Fricke) zurück. Besonders Lukas leidet unter Ninas Weggang und wird schmerzlich daran erinnert, als sich die neuen Bewerberinnen auf der Wache vorstellen.

+++ „Morden im Norden“ (ARD) mit Hammer-Quoten! Doch es gibt auch schlechte Neuigkeiten +++

Revierchefin Küppers darf jedoch nicht ihre Favoritin ins Team holen, sondern muss auf Ansage der Obrigkeit diejenige einstellen, deren Fähigkeiten sie am geringsten einschätzt: Bente Hinrichs aus Dithmarschen. Bente, gespielt von Sinha Melina Gierke, wird das Team vom Hamburger Kiez ab Folge 483 wieder vervollständigen – in erster Linie als neue Partnerin von Lukas Petersen.

---------------

Das ist das „Großstadtrevier“:

  • Das „Großstadtrevier“ ist eine deutsche Fernsehserie, die in der ARD ausgestrahlt wird
  • Gezeigt wird der Polizeialltag im Hamburger Stadtteil St. Pauli und auf dem Kiez
  • Im Mittelpunkt stehen dabei die Beamten des fiktiven 14. Polizeikommissariats/PK14
  • Sie wird seit Mai 1984 von Studio Hamburg produziert und umfasst aktuell 452 Episoden in 33 Staffeln
  • Die erste Episode wurde am 16. Dezember 1986 ausgestrahlt
  • Ab 15. März 2021 kehrt das Großstadtrevier mit 18 neuen Folgen zurück
  • Es werden zunächst neun Episoden im Frühjahr und neun im Herbst gezeigt

---------------

Lukas begegnet ihr zurückhaltend, muss aber erkennen: Die neue Kollegin ist zwar ein Landei, aber in ihrer plietschen, zupackenden Art angenehm bodenständig und sehr beeindruckend.

+++ „Großstadtrevier“ mit versteckter Botschaft an Jan Fedder – in einer Folge müssen Fans besonders aufpassen +++

„Ich freue mich riesig auf die Arbeit beim Großstadtrevier und darauf, alle vom Cast und Team kennenzulernen. Einige habe ich bereits beim Casting treffen dürfen und wurde so warmherzig empfangen, dass ich mich direkt wohlgefühlt habe. Hinzu kommt, dass ich Hamburg liebe - ich bin ganz vernarrt in den Hamburger Dialekt, der klingt einfach immer sympathisch, da geht mir das Herz auf“, sagt Sinha Melina Gierke, die als Bente Hinrichs mit Lukas Petersen gleich bei den ersten gemeinsamen Ermittlungen ins Kiezmilieu gerät und während eines Einsatzes kurzerhand einem Baby auf die Welt hilft.

„Großstadtrevier“ (ARD): Ungewohnte Anwandlungen von Frau Küppers

Die Dreharbeiten führten das „Großstadtrevier“-Team gleich zu Beginn erstmals an die seit Januar eingeweihte Jan-Fedder-Promenade am Hamburger Hafen: Hier besorgt Helmut Husmann (Torsten Münchow) für sich und seine Kolleginnen und Kollegen Mittagessen und bemerkt nicht, dass ihm ein tierischer Anhänger zurück bis in die Wache folgt.

Frau Küppers (Saskia Fischer) wird in den neuen Folgen wieder auf ihre Mutter (Nicole Heesters) treffen und überrascht die Kolleginnen und Kollegen sonst mit ungewohnten Anwandlungen, einer Campingausrüstung in ihrem Büro zum Beispiel.

---------------

Mehr zum „Großstadtrevier“ und aus Hamburg:

---------------

Der Zufall will es, dass sie selbst eine sehr ungewöhnliche Taxifahrt erlebt und gleichzeitig alle Kollegen an Fällen arbeiten, die mit Taxifahrerinnen und Taxifahrern zu tun haben. Es kommt einiges ins Rollen in dem Serienklassiker. Ausgestrahlt wird die 35. Staffel voraussichtlich ab Spätsommer dieses Jahres.

„Großstadtrevier“ wird produziert von der Letterbox Filmproduktion (Produzentin: Kerstin Ramcke, Ausführende Produzentin: Dr. Claudia Thieme) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Jacqueline Tillmann und Franziska Dillberger (beide NDR), Executive Producerin ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR). Mal sehen, wie es der neuen Darstellerin in den Reihen gefällt. (mae)