Hamburg: Bürgermeister Tschentscher schließt Pakt mit Kiew – und lässt eine dringende Bitte folgen

Kämpfe in der Ukraine gehen erbittert weiter - immer mehr Menschen fliehen

Kämpfe in der Ukraine gehen erbittert weiter - immer mehr Menschen fliehen

Während in der Ukraine weiter erbittert gekämpft wird, kommen immer mehr Geflüchtete in den Nachbarländern an. Seit dem russischen Einmarsch sind nach UN-Angaben mehr als 1,2 Millionen Menschen aus der Ukraine geflohen.

Beschreibung anzeigen

Peter Tschentscher (SPD), Bürgermeister von Hamburg, und Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko haben mit Blick auf den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine eine strategische Städtepartnerschaft vereinbart. Ein wichtiger und symbolträchtiger Schritt.

Beide Städte wollen sich in Krisenzeiten gegenseitig unterstützen. Einen entsprechenden „Pakt für Solidarität und Zukunft“ haben beide Politiker am Sonntag in Hamburg und in der ukrainischen Hauptstadt Kiew unterzeichnet. Klitschko wurde dafür live in das Rathaus der Hansestadt geschaltet.

Hamburg: Wichtiger Appell an alle Menschen

Gleichzeitig appellierten beide Bürgermeister an die Menschen, Firmen und Institutionen ihrer Städte, den Pakt zu unterstützen. Dabei gehe es zunächst um humanitäre Hilfe für die Zeit der akuten Krise und für den Tag, an dem der Wiederaufbau in der Ukraine beginnen könne.

+++ Schleswig-Holstein: Wer regiert nach der Landtagswahl? SIE zumindest nicht! +++

In einer zweiten Phase des Paktes sollen die wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen gestärkt werden.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

„Der Pakt für Solidarität und Zukunft ist ein Zeichen gegen den Angriffskrieg Russlands und für unsere Solidarität mit der Ukraine“, sagte Tschentscher.

+++ Hamburg Hafen: Nach Riesen-Feier kommt der Mega-Frust – Wirbel um DIESE Traditionsfirma +++

Kiew habe als Hauptstadt und Regierungssitz der Ukraine eine besondere Bedeutung im Widerstand gegen die russische Aggression und im Kampf für Frieden und Freiheit in Europa.

Dank der guten Kontakte zu den Klitschkos könne die Stadt „zielgerichtet helfen und flexibel auf die jeweils dringendsten Bedarfe eingehen“.

Klitschkos haben besondere Verbindung zu Hamburg

„Alles was zurzeit in der Ukraine passiert, ist eine große Tragödie. Nicht nur für unsere Heimatstadt und für unser Land. Das ist eine Tragödie für ganz Europa. Der Krieg hat keinen Sinn“, ergänzte Klitschko in der Video-Schalte dazu.

Das Brüderpaar Wladimir und Vitali Klitschko ist seit vielen Jahren eng mit Hamburg verbunden. Von der Hansestadt aus haben sie ihre Box-Weltkarrieren gestartet. Vitali Klitschko ist seit 2014 Bürgermeister von Kiew.

---------------

Hier kommst du zu weiteren Neuigkeiten aus Hamburg:

---------------

Hamburg bezeichnete er am Sonntag als seine zweite Heimat. Seine Frau Natalia hatte sich zuletzt auf Demonstrationen und Veranstaltungen in Hamburg für Frieden in und mehr Unterstützung für die Ukraine stark gemacht. (dpa/lfs)