Hamburg: Achtung! Diese zwei Sperrungen auf Autobahnen erwarten Autofahrer

Arbeiten auf der A7 und der A25 machen es Autofahrern schwierig.
Arbeiten auf der A7 und der A25 machen es Autofahrern schwierig.
Foto: imago images / Strussfoto

Das ist mal ein ordentliches Brett für Autofahrer in Hamburg – auch in den Ferien. Wie es in einer Mitteilung von „Die Autobahn Nord“ heißt, gibt es in der zweiten Ferienwoche gleich zwei Sperrungen.

Zehntausende Autofahrer werden im Osten und Süden von Hamburg davon betroffen sein.

Hamburg: Anschlussstelle komplett gesperrt

Zum einen gibt es auf der A7 eine mehrtägige Sperrung der Anschlussstelle Hamburg-Heimfeld in Richtung Hannover und Flensburg. Sie beginnt am Sonntag, den 11. Oktober um 20 Uhr, und endet Freitag, den 16. Oktober, um 22 Uhr.

+++ Hamburg: Wieder Schock-Moment vor Synagoge! Polizisten verhindern Schlimmeres +++

Die Anschlussstelle wird „vollflächig saniert“, wie es heißt. Weil die A7 an der Anschlussstelle Hausbruch in den nächsten Jahren erneuert wird, wird in Heimfeld mehr Verkehr erwartet. Die Arbeiten sollen darauf vorbereiten.

Hamburg: Zweite Sperrung im Osten

Eine zweite Sperrung erwartet Autofahrer an der A25 zwischen Nettelnburg und Bergedorf. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hat Schäden an den Übergangskonstruktionen am Brückenbauwerk „Randersweide“ der A 25 Fahrtrichtung Geesthacht festgestellt. Diese müssen unbedingt behoben werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, heißt es von „Die Autobahn Nord“.

--------------------------

Mehr News aus Hamburg:

--------------------------

Dafür werden zwischen den Anschlussstellen Nettelnburg und Bergedorf am Dienstag, den 13. Oktober, und Mittwoch, den 14. Oktober, jeweils von 6 bis 15 Uhr teilweise Fahrstreifen gesperrt. (rg)