Heide Park Soltau: Freizeitpark darf wieder öffnen! Doch diese Sache steht noch aus

Der Heide Park Soltau darf bald wieder öffnen.
Der Heide Park Soltau darf bald wieder öffnen.
Foto: dpa

Einen Hauch von Normalität könnte es schon bald wieder geben – und zwar im Heide Park Soltau!

Denn das Verwaltungsgericht hat die coronabedingte Schließung für nicht angemessen erklärt. Bald könnten Besucher also unter Auflagen in den Heide-Park in Soltau zurückkehren.

Heide Park Soltau darf öffnen

Der Freizeitpark dürfe mit Hygienekonzept öffnen, teilte das Gericht in Lüneburg am Mittwoch mit. „Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung und die Tatsache, dass wir allen unseren Gästen bald wieder außergewöhnliche Abenteuer in einem geschützten und kontrollierten Areal bieten können“, heißt es von den Freizeitpark-Betreibern.

+++ Sylt: Immer wieder Ärger auf der Zugstrecke! Deshalb hat die Deutsche Bahn jetzt DAS vor +++

Neben einer Test- und Maskenpflicht für Besucher stehe ein Testzentrum am Park bereit und es dürfte höchstens die Hälfte der maximalen Besucherzahl hinein. Das Abenteuerhotel und das Holiday Camp bleiben aufgrund behördlicher Auflagen weiterhin geschlossen.

Heide Park Soltau mit Testpflicht

Laut Gericht müsse die Betreiberin zudem alle im Publikumsbereich eingesetzten Mitarbeiter vor Arbeitsantritt auf das Coronavirus testen. So werde die Ausbreitung des Virus ähnlich effektiv verhindert wie bei einer Schließung. Der Beschluss ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 6B 40/21).

-----------------------

Mehr News aus dem Norden:

-----------------------

Eine wichtige Entscheidung steht aber noch aus: Wann genau wird geöffnet? Laut eines Berichts des NDR wollen die Betreiber das in der nächsten Woche entscheiden. „Schnellstmöglich“, heißt es auf Facebook.

+++ Kiel: Mann hatte einen aller letzten Wunsch – Musiker Olli Schulz erfüllte ihn +++

Die Fahrgeschäfte könnten relativ schnell zum Leben erweckt werden, sagte Geschäftsführerin Sabrina de Carvalho. Man habe schon für den Ursprungs-Öffnungstermin am 27. März alles vorbereitet. (rg/dpa)