Kaufland in Flensburg eröffnet, Anwohner rasten völlig aus – „Gewöhnt sich dran“

Eine Kaufland-Filiale sorgt in Flensburg für Zündstoff (Symbolbild).
Eine Kaufland-Filiale sorgt in Flensburg für Zündstoff (Symbolbild).
Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto

Der Real ist dicht, Kaufland hat den Markt übernommen. Seitdem diese Nachricht bekannt wurde, haben die Menschen aus Flensburg bereits rege darüber diskutiert.

Mit der Eröffnung vergangene Woche hat sich das nicht gebessert. Ganz im Gegenteil: Einige Leute aus Flensburg haben sehr starke Meinungen über die neue Kaufland-Filiale. Einige sind hellauf begeistert, andere hingegen laufen Sturm.

Diskussionen in Flensburg nehmen kein Ende

Die Diskussionen sind durch die Eröffnung von Kaufland nicht weniger geworden, die Flensburger kriegen sich gar nicht mehr ein.

+++ Hamburg: Beliebtes Wahrzeichen wird abgerissen – das sorgt für eine krasse Stau-Falle in der City +++

Bei den Google-Bewertungen kommt der neue Markt bei 40 Rezensionen aktuell mit 4,2 von 5 Sternen daher. „Personal nicht hilfsbereit, keiner Lust sich auch nur einen Meter zu bewegen und behilflich zu sein. Auf die Nachfrage nach Mandel-Mehl oder Soja-Mehl kam von vier verschieden Mitarbeitern immer nur die Antwort: Das weiß ich nicht“, heißt es zum Beispiel in einer negativen Bewertung.

„Für mich ist der Laden top. Das Einzige ist, dass Real anders angeordnet war. Aber man gewöhnt sich dran“, heißt es hingegen in einer positiven Reaktion. Auch auf Facebook diskutieren die Menschen aus Flensburg und der Umgebung weiter.

„Wer übrigens im Kaufland die veganen Produkte von Early Green sucht, findet sie zwischen den Schlagbohrmaschinen und den elektrischen Käsereiben, genau neben den Batterien! Ist doch total logisch, oder?“, schreibt dort eine Frau.

+++ Kiel: Neue Baustelle in der City! Hier ist kein Durchkommen mehr +++

--------------

Das ist Flensburg:

  • Die kreisfreie Stadt Flensburg ist nach Kiel und Lübeck die drittgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein
  • Flensburg liegt am Ende der Flensburger Förde, dem westlichsten Punkt der Ostsee, und an der nördlichen Grenze der Halbinsel Angeln
  • Die Hafenstadt gliedert sich in 13 Stadtteile und 38 statistische Bezirke
  • In Flensburg leben rund 90.000 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Die Stadt liegt direkt an der dänischen Grenze und galt lange Zeit als Zentrum der dänischen Minderheit. Heute leben rund 2.300 Dänen in Flensburg (Stand: Dezember 2019)
  • Bundesweit bekannt ist die Stadt vor allem durch die vom Kraftfahrt-Bundesamt gespeicherten „Punkte in Flensburg“

--------------

Flensburg: Einheimische ohne Lust auf Veränderung?

Diesen Beitrag wiederum Menschen zum Anlass, um sich den „Kummer“ von der Seele zu reden. „Mein Empfinden nach etwa 15 Minuten war ein Gefühl des totalen Chaos. Der Laden ist derart verschachtelt und unübersichtlich, da werde ich drei Wochen oder so brauchen um einen kleinen Durchblick zu gewinnen“, meint eine Frau. Auch andere Menschen beklagen ein „Durcheinander“ oder „unordentliche Präsentation“.

Ist es vielleicht einfach die Veränderung, die den Flensburgern zu schaffen macht? Wenn es nach einer der Kommentatorinnen unter den Beiträgen geht, ja: „Ich habe jetzt schon viele Posts dazu gelesen und man merkt, dass viele Flensburger einfach nicht offen für Neues sind. Schade eigentlich.“

+++ Pinneberg: Abartig! Erzieher soll fünf Kinder in Kita missbraucht haben +++

Und auch ein Mann meint: „Das Problem liegt darin, dass die meisten Leute einfach keine Lust auf was Neues haben“, der Beitrag erhält viel Zuspruch.

---------------------------

Das ist Kaufland:

  • gegründet 1968, Firmensitz in Neckarsulm (Baden-Württemberg)
  • das Unternehmen betreibt rund 1.300 Filialen, davon 667 in Deutschland und hat rund 132.000 Mitarbeiter
  • die Kette ist außerdem in Polen, Tschechien, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Kroatien und der Republik Moldau vertreten
  • ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe (ebenso wie Lidl)
  • Bei Kaufland kannst du auch online einkaufen

---------------------------

--------------

Mehr News aus Flensburg und anderen norddeutschen Städten:

--------------

Flensburg: „Wow“

Vielleicht ist es tatsächlich einfach eine Gewöhnungssache, bis die Einheimischen mit dem neuen Markt warmgeworden sind. Vielleicht klingen die Beiträge dann in ein paar Wochen so wieder eines Kaufland-Fans, der aus den Lobworten gar nicht mehr herauskommt:

„Wow, was hier in so kurzer Zeit alles geleistet wurde ist der helle Wahnsinn. Mir gefällt der Laden richtig gut. Obst und Gemüse ist total frisch und lecker.“

Wer sich nicht mehr überzeugen lässt, dem kann man immer noch den Rat einer weiteren Person nahelegen: „Fahrt doch einfach woanders hin, wenn es euch nicht gefällt.“

+++ Hamburger SV: Schock-Nachricht! Schlimmste Befürchtung bewahrheitet sich +++

Eindeutiger sind die Reaktionen in einem Edeka-Markt in Flensburg. Denn es gibt eine Filiale, die den Kunden einen großen Wunsch erfüllt hat. >>> Hier mehr dazu. (rg)