Veröffentlicht inNorddeutschland

Kiel: Tausende Menschen jagen nach einem Fahrrad – traurig, was dahinter steckt

Fahrrad Kiel.jpg
Wahnsinn, wie viele Leute sich bei der Suche nach einem Fahrrad in Kiel einschalten (Symbolbild). Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Ein ganz spezielles Fahrrad sorgt in der Fördestadt gerade für Aufruhr. Gefühlt die halbe Stadt Kiel hält derzeit die Augen ganz weit offen auf den Straßen.

Wie es oft der Fall ist, wurde es gestohlen. Doch weil dahinter eine traurige Geschichte steckt, wollen die Menschen in Kiel es unbedingt wiederkriegen. „Der Dieb soll kein Spaß dran haben und ich werde es wo ich kann veröffentlichen“, heißt es von der Beklauten.

Jagd auf ein Fahrrad in Kiel

Schon 500 Mal haben Einwohner ihren Beitrag auf Facebook geteilt, Tausende Menschen hat er erreicht. Gesucht wird ein Fahrrad mit besonders dicken Reifen von der Marke Silverback.

„Wir haben lange dafür sparen müssen“, heißt es von der Frau aus Kiel-Gaarden. Entwendet wurde das Rad aus einem Keller, das für einen besonderen Zweck vorgesehen war: Es sollte den Sohn der Frau nach dessen Krebserkrankung wieder fit machen.

————–

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

————–

+++ Kiel: Stadt startet wichtiges neues Bauprojekt, Autofahrer fallen aus allen Wolken – „Übel“ +++

Wohl auch deswegen erfährt der Beitrag eine riesige Anteilnahme unter den Einwohnern aus Kiel. „Das darf ja wohl langsam nicht wahr sein oder? Hier in Kronshagen werden auch Fahrräder geklaut ohne Ende! Uns wurde eins geklaut, dann ein Kinderfahrrad vom Kumpel. Ernsthaft, das ist so unfassbar“, antwortet eine Frau auf den Beitrag.

Kiel: Einwohner hat guten Tipp

Eine weitere Kielerin meint mit Blick auf die Diebe: „Ich hoffe, dass sie das lesen und deren Gewissen ihnen den Schlaf raubt und er sein Fahrrad zurückbekommt.“

Die Beklaute hat den Diebstahl ihrer Aussage nach bereits der Polizei gemeldet, Foto und Rahmennummer seien vorhanden. Und: „Der Dieb hat sein Werkzeug liegenlassen. Das geht mit zur Polizei.“

—————

Mehr News aus Kiel und dem Norden:

—————

Einen guten Tipp hat noch ein Mann für alle anderen Rad-Besitzer parat: „Baut euch ’nen GPS-Tracker ins/ans Rad, die paar Euronen tun nicht weh und man findet das Rad recht schnell wieder.“

Es sind auf jeden Fall alle Daumen gedrückt, dass der krebskranke Junge sein Gefährt wiederbekommt. (rg)