Kiel: Frau bringt Kinderwagen ins Haus, dann passiert etwas Trauriges! „Bodenlose Frechheit“

Ausgerechnet in den Festtagen musste eine Frau aus Kiel etwas Unschönes erleben. (Symbolbild)
Ausgerechnet in den Festtagen musste eine Frau aus Kiel etwas Unschönes erleben. (Symbolbild)
Foto: imago images / penofoto

Was für eine dreiste Aktion in Kiel!

Eine Frau aus Kiel bringt nach einem Einkauf den Kinderwagen ins Haus. Währenddessen passierte etwas Trarugies.

Kiel: Frau wird an Weihnachten bestohlen

Es ist ein echt unschönes Erlebnis für die Frau – und das ausgerechnet an Weihnachten. In einer Facebook-Gruppe berichtet sie, was sich ausgerechnet vor ihrer Haustür abgespielt hat.

+++ Schleswig-Holstein: Renter will Familie zu Weihnachten besuchen – dann macht er einen gefährlichen Fehler +++

„Danke an die Person(en), die mir heut morgen meinen Einkauf (im Kirchenweg) gestohlen haben, während ich den Kinderwagen ins Haus gebracht habe. Schöne Weihnachten trotzdem“, schreibt die Frau mit viel Wut und Ironie.

Kiel: „Bodenlose Frechheit“

Genau so wie die Frau sind auch die Gruppenmitglieder entsetzt und verärgert über das, was passiert ist.

--------------

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

--------------

+++ Usedom: Hier lauert eine alte Gefahr im Boden – jetzt wird etwas dagegen getan +++

„Das ist eine bodenlose Frechheit“, schreibt ein Mann. „Es gibt Leute, die haben vor dem Eigentum anderer keinen Respekt, nicht mal an Weihnachten. Hoffentlich hast Du trotzdem schöne Weihnachten“, kommentiert ein anderer.

+++ „Rote Rosen“: Fiese Attacke hinter den Kulissen! „Hatte es auf mich abgesehen“ +++

Kiel: Frau bekommt viel Unterstützung

Ist das Weihnachtsfest jetzt für die Familie ruiniert? Die Menschen aus Kiel stehen der Frau in diesen Zeiten bei und wollen ihr unbedingt helfen.

-------------

Mehr News aus dem Norden:

-------------

„Danke für die Hilfe, ich könnte tatsächlich etwas Suppengemüse bzw. Lauch und Möhren gebrauchen, sowie Öl oder Magarine zum anbraten. Dann kann ich mein Gulasch für morgen doch noch machen“, schreibt die Frau in den Kommentaren.

Einer anderen Familie aus Kiel ist bereits vor Weihnachten etwas Ähnliches passiert. Hier >>> geht es zur Geschichte. (oa)