Kreuzfahrt in Kiel: Einwohner sind wütend, doch Hafen trifft Entscheidung die alles Verändern soll

Das Kreuzfahrtschiff "Aidacosma" liegt im Hafen von Kiel.
Das Kreuzfahrtschiff "Aidacosma" liegt im Hafen von Kiel.
Foto: picture alliance/dpa | Sina Schuldt

Regelmäßig laufen große Kreuzfahrt-Schiffe in den Hafen von Kiel ein.

Am Mittwochmorgen startet die diesjährige Kreuzfahrt-Saison mit der Ankunft des Ozean-Dampfers „Hamburg”. Für den Hafen von Kiel ist das ein guter Start, doch weil es in der Vergangenheit viele Proteste gab, geht der Hafen nun neue Wege.

Kreuzfahrt in Kiel: Anwohner für mehr Umweltschutz

Neben der „Hamburg” erwartet der Kieler Hafen während der diesjährigen Saison insgesamt 249 Anläufe von Kreuzfahrt-Schiffen. Laut Geschäftsführer Dirk Claus werde 2022 damit die bisher internationalste Kreuzfahrt-Saison in Kiel.

+++ Usedom: Hier könnte es im Sommer richtig eng werden – dringende Warnung von der Insel +++

Für viele Menschen vor Ort ist das eine weniger erfreuliche Nachricht. Der Boom am Hafen in Kiel sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Proteste und Demonstrationen. Gegner der Kreuzfahrt-Branche machen die großen Vergnügungs-Schiffe für die Klimakrise mitverantwortlich. Sie kritisieren unter anderem den Verbrauch fossiler Brennstoffe und den Ausstoß umweltschädlicher Treibhausgase.

Ziel des Kieler Hafens sei deshalb, die Liegezeiten der Schiffe so klimafreundlich wie möglich zu gestalten und bis 2030 Klimaneutralität zu erreichen.

------------------------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet

------------------------------

Mithilfe von Landstromanlagen soll dieses Ziel erreicht werden. Der Hafen verfügt aktuell bereits über zwei dieser Anlagen mit Anschlussmöglichkeiten für bis zu drei Schiffe. Zwei weitere sollen bis Ende des nächsten Jahres fertiggestellt werden, sodass sechs Schiffe parallel mit europäischen Ökostrom versorgt werden können.

+++ Aida: Diese Szenen sorgen für Emotionen bei Fans und Urlaubern +++

Kreuzfahrt in Kiel: Hafen spricht mit Reedereien

Doch Landstromanlagen allein nutzen nicht viel, wenn die Mehrzahl der anlegenden Kreuzfahrtschiffe diese nicht nutzen.

+++ Fehmarn: In wenigen Tagen wird die gesamte Insel komplett anders aussehen – „Freuen uns“ +++

Im Juni 2021 eröffnete der Kieler Hafen die erste Landstromanlage für Kreuzfahrt-Schiffe. Lediglich zwei Dampfer hätten laut NDR das Angebot in der vergangenen Saison wahrgenommen. Das Problem liegt allerdings nicht beim Hafen, sondern an den Schiffen selbst. Es fehlt ihnen an der nötigen Technik, um an die Anlage angeschlossen zu werden.

Gegenüber MOIN.DE berichtet der Hafen, aktuell in Kontakt mit den Reedereien zu stehen, um eine Lösung für dieses Problem zu finden. Viele Schiffe würden derzeit umgebaut und auf einen angemessenen technischen Stand gebracht, um die Landstromanlagen nutzen zu können.

------------------------------

Mehr News zur Kreuzfahrt und aus Kiel:

------------------------------

Sogenannte technische Integrationstests seien in naher Zukunft geplant. In den kommenden Wochen sollen die ersten Kreuzfahrt-Schiffe einlaufen, um die Anlagen auszuprobieren. Wie viele der 249 geplanten Anläufe den Strom in der kommenden Saison tatsächlich nutzen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur schwer vorausgesagt werden. (kl)