„Mein Schiff”: Kaum zu glauben, was ein Passagier hier für die Crew hinterlässt

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Wer kennt sie nicht? Die süßen Figuren und Tierchen, die man nach einem langen Urlaubstag am Strand manchmal in seinem Hotelzimmer vorfindet. Auch in der Kreuzfahrt-Branche ist das schon fast zur Tradition geworden. Die Gäste der „Mein Schiff”-Flotte kommen auf jeden Fall regelmäßig in den Genuss der Stoff-Kunstwerke.

Die Crew der großen Ozean-Dampfer hat dabei immer wieder ausgefallene Ideen und weiß ganz genau, wie sie die „Mein Schiff”-Urlauber begeistern kann. Doch was ist, wenn man den Spieß einfach mal umdreht?

„Mein Schiff”-Gast mit ungewöhnlicher Aktion

Das dachte sich auch ein Gast, der vor kurzem auf einer Kreuzfahrt mit einem Schiff von Tui Cruises unterwegs war. „Wir drehen den Spieß um”, schreibt der Urlauber in einem Beitrag auf Facebook. Darunter teilt er ein skurriles Bild.

„Ich würde total erschrecken”, antwortet eine Frau in die Kommentare. „Sieht gruselig aus”, meint eine andere.

+++ Aida lässt die Bombe platzen! Kreuzfahrt-Fans rasten aus +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Auf dem Bett in der „Mein Schiff”-Kabine liegt etwas, das nach einem Menschen aussieht.

Um die Crew zu überraschen, formte der Kreuzfahrt-Gast aus Kissen und Bettlaken eine Person, setzte ihr eine Sonnenbrille auf die Stelle, an der der Kopf sein sollte und legte ein Buch neben den „Arm”.

+++ Sylt: Insel-Anreise ist oft eine Katastrophe – jetzt gibt es plötzlich eine überraschende Nachricht +++

Der lustige Anblick des nicht ganz proportionalen Bettlaken-Menschen begeistert auf Facebook viele Kreuzfahrt-Fans. „Schöne Idee”, „toll”, „super” und „klasse”, heißt es von allen Seiten.

---------------

Mehr News von „Mein Schiff”:

---------------

„Mein Schiff”-Kunst findet Nachahmer

Eine Frau teilt in den Kommentaren ihre ganz eigene Version der Bettlaken-Kunst. Anstatt einer Person gibt es für die Kabinenstewards ihres Zimmers ein großes Herz.

Wie die „Mein Schiff”-Crew auf die außergewöhnliche Überraschung im Bett des Urlaubers reagiert hat, wissen wir nicht. Aber lustig war diese Aktion auf jeden Fall. (kl)