„Mein Schiff”: Tui trifft traurige Entscheidung – diese tolle Stadt verschwindet aus dem Programm

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Wer sich für eine Kreuzfahrt entscheidet, tut dies meist aus einem guten Grund. Häufig spielen die Häfen auf der gewählten Route eine wichtige Rolle. Aida und „Mein Schiff” haben davon eine ganze Menge verschiedener Angebote im Programm.

Doch was passiert, wenn das Highlight der Route plötzlich gestrichen wird. Oder wie im neuesten Fall eines Dampfers der „Mein Schiff”-Flotte komplett entfällt.

„Mein Schiff 3” muss umgeroutet werden

Böse Absicht der Reedereien steckt hinter den Streichungen nicht, stattdessen sind sie sehr darum bemüht, ihren Urlaubern einen angemessenen Ersatz zu bieten.

+++ Sylt: Nach drastischer Kritik – hier handelt die Gemeinde endlich! Doch der Frust bleibt +++

Zuletzt wurden viele Häfen in Italien nicht mehr angelaufen, weil die Corona-Beschränkungen vor Ort den Spaß an Ausflügen nicht garantierten. „Mein Schiff” und Aida sorgten deshalb für gleichwertige Häfen in Spanien.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Auch der Hafen in St. Petersburg in Russland wurde gestrichen, wenn auch aus weitaus tiefgreifenden Gründen als nur „Spaß am Ausflug”. Dafür geht es in der Ostsee nun nach Dänemark oder Schweden.

+++ Aida: Frau macht Brief auf und bekommt Riesen-Schock – DARAUF müssen alle Urlauber achten +++

Doch nun betrifft es eine Route der „Mein Schiff 3”, denn wieder machen politische Gründe der Reederei einen Strich durch die Rechnung.

„Mein Schiff”: Dover statt Dublin

Ein Highlight der Reise durch den Atlantik ist die irische Stadt Dublin. Einige Stopps wurden bereits gestrichen, nun hat Tui Cruises den Hafen für die gesamte Sommersaison 2022 abgesagt. Aufgrund des Brexits werden laut „mein-schiffberater” alle Liegeplätze für Container- und Frachtschiffe benötigt, um den Warenverkehr zu gewährlisten. Für eine vergnügliche Kreuzfahrt bleibt da kein Platz.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff”:

---------------

Stattdessen geht es für die Urlauber ins britische Dover oder zur Isle of Portland. Inwiefern diese Ziele ein adäquater Ersatz für die irische Metropole darstellen, bleibt fraglich. Welchen dieser Häfen die „Mein Schiff 3” im Sommer ansteuern wird, erfahren die Gäste per E-Mail. (kl)