„Mein Schiff“: Sänger teilt nach Auftritt an Bord wichtige Botschaft – und spricht nicht nur Gästen aus der Seele

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Was an Bord der „Mein Schiff 3“ geschah, ist wahrhaft berührend. Ein ganz besonderer Künstler gab sich auf dem Mega-Dampfer die Ehre. Voller Gefühl flutete der Sänger und Gitarrist den Konzertsaal nicht nur mit seiner Stimme – durch den Raum schossen Emotionen, die bei vielen noch immer nachwirken.

Ein kurzes Video des Auftritts auf der „Mein Schiff 3“, das momentan durch die sozialen Netzwerke geht, sorgt für Begeisterungsstürme – denn die Botschaft des Sängers aus der Ukraine spricht vielen Menschen aus der Seele.

Eine Botschaft für den Frieden auf „Mein Schiff“

Wohl nicht ganz zufällig betrat der ukrainische Sänger Vlad Volovikov die Bühne mit schwarzem Hemd und schwarzer Krawatte. Denn der von Wladimir Putin angezettelte Krieg in der Ukraine eskaliert immer weiter – und fordert immer mehr Todesopfer, auch zahllose Zivilisten werden derzeit betrauert.

+++ Aida: Endlich! Ein Dampfer läuft im Warnemünde-Hafen ein – der Grund weckt Freude bei allen Kreuzfahrt-Urlaubern +++

Auf Facebook teilte Volovikov nun einen kurzen Mitschnitt seines Konzerts, das im „Klanghaus“ an Bord der „Mein Schiff“ 3 stattfand. Eines der Lieder, dass der Ukrainer zum Besten gab, und das bei nicht wenigen Zuhörern für Gänsehautmomente gesorgt haben dürfte, hat es in sich.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Unter dem Video, das auf der „Mein Schiff“ entstand, meldet sich Volvikov zu Wort und bedankt sich nicht nur bei Tui Cruises sondern sendet eine erneut eine Friedensbotschaft: „Heute hat sich die ganze Welt vereint gegen die Dunkelheit, die von Russland ausgeht. Alle zusammen können wir den Krieg in der Ukraine stoppen und Putin besiegen!“

„Zapovit“ („Wille“) heißt Volvikovs Lied, das als Friedensbotschaft in die Welt hinausgehen soll. Bereits vor fünf Jahren habe er das Lied geschrieben, offenbart er seinem Publikum. Der Text basiert auf der Lyrik des bekanntesten ukrainischen Dichters überhaupt: Taras Shevchenko († 1861).

+++ Aida: Große Party für neues Schiff steht an, doch jemand will die Stimmung verderben +++

„Mein Schiff“: Gänsehautmomente an Bord

Shevchenko gilt sogar als Nationalheld in der Ukraine. Eine kleine Geschichtsstunde gab es also obendrauf – doch in Erinnerung bleiben werden aber wohl vor allem der glasklare Gesang und die sanften Gitarrenklänge aus Volvikovs Komposition.

Der Künstler will auch Menschen dazu anregen, für die Menschen in der Ukraine zu spenden und teilt die Kontoverbindungen einiger Hilfsorganisationen, die Geld für die Opfer des Invasionskrieges in Osteuropa sammeln.

---------------

Mehr News von „Mein Schiff“:

---------------

„Mein Schiff“: Donnernder Applaus und eine eindringliche Botschaft

Die Reaktionen unter seinem Posting zeigen, wie nahe sein Auftritt und seine Worte den Menschen gehen: Zahlreiche Ukrainer kommentieren mit Beiträgen wie „Ruhm den Helden“, „Ich bewundere deine Stimme! Gut gemacht, es war wunderbar“ oder „Ehre der Ukraine“.

Ein Mann schreibt „Gänsehaut“ und dürfte damit auch vielen Zuschauern, die live dabei waren oder im Nachgang das Video anschauen, aus der Seele sprechen.

+++ Aida: Luxus-Dampfer in Sicht! Fans können sich kaum halten – „Taschentücher liegen bereit“ +++

Mit „Peace for everybody, Peace for all around the World!“, zu Deutsch „Friede für alle, Friede für die ganze Welt!“ verabschiedet sich Volvikov unter donnerndem Applaus von der Bühne der „Mein Schiff“. Eine tolle Aktion! (wip)