„Mein Schiff“: Als SIE an Bord kommen, wird es plötzlich richtig laut

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Karneval 2022 auf einem Schiff? Bei „Mein Schiff“ gibt es die Gelegenheit, sowas tatsächlich zu erleben.

Unter dem Motto „Helau, Alaaf & Ahoi!“ können sich Kreuzfahrt-Fans auf der „Mein Schiff 6“ nämlich bei voller Fahrt zum Narren machen – im positiven Sinne natürlich. Nach zwei Jahren Pause sind wieder reihenweise Mega-Stars an Bord.

„Mein Schiff“: Das nennt man Glück

Der „Jeckliner – Dat nennt mer Jlöck“, wie ihn Tui Cruises getauft hat, geht endlich wieder auf Reisen. Nachdem in den letzten zwei Jahren das maritime Karnevalsvergnügen wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, heißt es nun wieder: Dat Scheff kütt!

+++ Aida: Frau liegt schon im Bett – plötzlich bemerkt sie etwas vor dem Fenster +++

Wie auch bei der beliebten „Full Metal Cruise“, dem „Schlagerliner“ oder der „Kelly Cruise“ wird ein Hochsee-Dampfer der „Mein Schiff“-Flotte in diesem Jahr zur Insel der feucht-fröhlichen Glückseligkeit.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Für ausgelassene Stimmung auch abseits von Kölsch-Konsum sollen zahlreiche, gestandene Musik-Acts sorgen. Mit von der Partie: Rheinische Top-Acts wie die „Höhner“, „Paveier“, „Klüngelköpp“ und viele mehr!

+++ Aida: Große Party für neues Schiff steht an, doch jemand will die Stimmung verderben +++

„Mein Schiff“: Aschermittwoch? Nein Danke!

Profis wissen: Karneval ist die fünfte Jahreszeit – also noch lange nicht vorbei. Für ganze vier Tage können Passagiere an Bord schunkeln, lachen und lauthals mitsingen. Der „Jeckliner“ beginnt seine fröhliche Fahrt am 7. April und ist bis zum 11. April auf See.

Die Reise beginnt und endet in Palma de Mallorca. Wohl nicht ganz zufällig – wer sich am Ballermann schon einmal warmfeiern will, findet hier würdige Voraussetzungen. Durchatmen können Kreuzfahrt-Liebhaber beim ersten Halt im französischen Setè, danach steuert die „Mein Schiff 6“ die Party-Insel Ibiza an.

Kamelle fliegen wohl nicht an Bord, doch für zuckrige Verpflegung sind wie immer Restaurants und Buffets für Feierwütige geöffnet.

+++ Aida: Luxus-Dampfer in Sicht! Fans können sich kaum halten – „Taschentücher liegen bereit“ +++

„Mein Schiff“-Kostümtipp: Bierglas oder Schiffsschraube

Dazu gibt es neben der Musik an Bord auch ein „jeckes“ Programm, durch das der dauerjecke Entertainer Guido Cantz führen wird. Auch dabei: Comedy-Auftritte, Meet & Greet mit den Stars und Karnevalsitzungen. Da bleibt kein Auge trocken auf hoher See!

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“:

---------------

Wer nicht Henning Krautmachers Schnäuzer beim persönlichen Treffen begutachten will, kann sich auch an einem Funkemariechen-Workshop beteiligen und das Tanzbein schwingen.

Kostümpflicht herrscht an Bord der „Mein Schiff 6“ übrigens nicht, dafür Abstandsregeln und Hygieneverordnungen (>>> hier nachlesen). Tipp: Wer sich dennoch kostümieren will, sollte sich vielleicht nicht unbedingt als Matrose verkleiden: Gäste mit Ringelshirt gibt es auf der „Jeckliner“-Tour erfahrungsgemäß recht viele. (wip)