Landtagswahl MV: Umfrage-Wahnsinn im Nordosten – hier wird es immer verrückter

Manuela Schwesig tritt bei der Landtagswahl als „die Frau für MV“ an.
Manuela Schwesig tritt bei der Landtagswahl als „die Frau für MV“ an.
Foto: IMAGO / Roland Hartig

Waren Wahl-Umfragen schon mal so spannend? Erst vor knapp zwei Wochen berichteten wir >>> hier über eine INSA-Umfrage zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern (MV), die einen krassen Vorsprung für die SPD vor der CDU ergab. Außerdem wären verschiedenste Regierungskonstellationen neben einem Bündnis aus den beiden Parteien denkbar.

Nun ist die neueste Umfrage zur Landtagswahl in MV herausgekommen, diesmal von Infratest Dimap. Und was sich dort ergibt, ist gleich in mehrerlei Hinsicht ein Hammer.

Landtagswahl MV: Riesen-Sprung für die SPD

Zunächst einmal ist es enorm und fast schon verrückt, was die SPD plötzlich für einen Sprung gemacht hat. Waren es bei der INSA-Umfrage vom 15. August noch 28 Prozent, sind es nun bei Infratest Dimap stolze 36. Bei der letzten Umfrage dort im Juli waren es sogar „nur“ 27 Prozent, also ein Hinzugewinn von 9 Prozentpunkten.

Für die Sozialdemokraten ist es der höchste Wert vor einer Landtagswahl in MV seit 20 Jahren bei Infratest Dimap.

+++ Landtagswahl MV: Rechtsextremer dreht Video – was im Hintergrund zu sehen ist, ist ziemlich peinlich +++

Die CDU kam vor knapp zwei Wochen bei INSA noch auf 18 Prozent. Und nun? Bei Infratest Dimap sind es nur noch 15 Prozent. Also 21 weniger als die SPD! Einen so niedrigen Stand hatte die CDU in der Sonntagsfrage von Infratest noch nie. Im Juli lagen die Werte noch deutlich über 20 Prozent.

Zu allem Übel für die Christdemokraten sind sie auch noch hinter die AfD zurückgefallen, die auf 17 Prozent kommt und zweitstärkste Kraft ist.

-------------------------

Landtagswahl MV:

  • Am 26. September 2021, am Tag der Bundestagswahl, ist in MV auch Landtagswahl.
  • Die letzte Landtagswahl in MV war am 4. September 2016.
  • Stärkste Partei wurde 2016 die SPD (30,6 Prozent). Sie koalierte mit der CDU (19 Prozent).
  • Die AfD zog 2016 mit 20,8 Prozent als zweitstärkste Kraft ins Parlament ein, alle anderen bereits vertretenen Parteien verloren deutlich an Stimmen.
  • Bei der Wahl 2016 kam die Linke auf 13,2 Prozent. Die Grünen holten 4,8 Prozent, FDP und NPD jeweils 3 Prozent.
  • Im Landtag in Schwerin sitzen aktuell SPD, CDU, AfD und Linke.
  • Erwin Sellering wurde 2016 als Ministerpräsident bestätigt. Er zog sich 2017 krankheitsbedingt aus der Politik zurück.
  • Seit 4. Juli 2017 ist Manuela Schwesig (SPD) Ministerpräsidentin von MV .
  • Manuela Schwesig tritt bei der Landtagswahl in MV 2021 als Spitzenkandidatin der SPD an.

-------------------------

+++ Rostock: Armin Laschet mit pikanter Aussage bei Besuch – „Fast durchgängig gescheitert“ +++

Landtagswahl MV: Mehrere Bündnisse möglich

Die Linke kommt in der neusten Umfrage auf 11 Prozent, die FDP auf 8 Prozent und die Grünen auf 6 Prozent. Sie mussten im Vergleich zum Mai, als man noch deutlich zweistellig lag, mittlerweile enorme Verluste hinnehmen. Die Umfragen zur Landtagswahl in MV geizen seit Monaten nicht mit Spannung.

Würde das derzeitige Regierungs-Bündnis aus SPD und CDU ihre Arbeit weiterführen wollen, gäbe es dafür eine stabile Mehrheit – beide kommen zusammen auf 51 Prozent.

Theoretisch denkbar wäre auch eine Koalition von SPD und Linkspartei, die zusammen auf 47 Prozent kommen, was, da die „Sonstigen“ Parteien auf 7 Prozent kommen, möglicherweise knapp reichen könnte für eine Mehrheit im Landtag in Schwerin. Wenn nicht, könnten die Grünen für ein Rot-Rot-Grünes Bündnis hinzukommen.

+++ Hamburg: Annalena Baerbock kassiert Pfiffe am Jungfernstieg – sie hat sofort eine Antwort parat +++

Für konservative Bündnisse gibt es keine Mehrheiten. Würde die Wahl am 26. September tatsächlich so verlaufen wie in der Umfrage von Infratest Dimap, ginge nichts ohne die SPD. Sie könnte theoretisch auch mit Grünen und der FDP zusammen regieren.

Landtagswahl MV: Manuela Schwesig beliebt

Die SPD profitiert von der positiven Sicht vieler auf die von ihr geführte Landesregierung. Mit deren Arbeit sind 61 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden. Der Zuspruch reicht über die Anhängerschaft der beiden Koalitionsparteien SPD und CDU hinaus. Mehrheitlich kritisch wird die Landesregierung im Lager der FDP und der AfD bewertet. Weniger oder gar nicht zufrieden äußern sich insgesamt 37 Prozent der Wahlberechtigten.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kann weiterhin auf Rückhalt in der Bevölkerung bauen. Mit ihrer Arbeit sind unverändert 67 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden. Damit bleibt sie die populärste Landespolitikerin in Mecklenburg-Vorpommern.

Zwar erreicht sie weiterhin nicht die Beliebtheit ihres Amtsvorgängers Erwin Sellering, erzielt aber ähnliche hohe Werte wie zuletzt Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz und Regierungschef Reiner Haseloff in Sachsen-Anhalt.

Für den Landtag in Schwerin kandidiert in diesem Jahr auch Seyhmus Atay-Lichtermann. Er war als 14-Jähriger als Flüchtling nach Rostock gekommen. Über diese Zeit sagt er: „Wir kamen in ein Kriegsgebiet.“ Welcher Erfahrungen er mit Rassismus gemacht hat und welche politischen Ziele er verfolgt, erfährst du >>> hier.

Weitere Politik-News aus dem Norden: Warum Annalena Baerbock am Donnerstag in Hamburg am Jungfernstieg Pfiffe kassierte und was sie darauf antwortete, kannst du >>> hier lesen. (rg)