Lübeck: Ein Jahr lang gratis Bus fahren – doch dafür muss man ein großes Opfer bringen

Wer in Lübeck kostenlos mit dem Bus fahren will, muss ein großes Opfer bringen.
Wer in Lübeck kostenlos mit dem Bus fahren will, muss ein großes Opfer bringen.
Foto: picture alliance / dpa

In Lübeck wurde ein neuer Modellversuch beschlossen. Was die Stadt plant, klingt eigentlich sehr verlockend. Doch die Sache hat einen großen Haken.

Bald können sich die Einwohner von Lübeck auf ein Jahr kostenloses Busfahren freuen. Doch wer das Angebot annimmt, muss auf etwas anderes verzichten – und das für immer.

Lübeck macht Tausch-Angebot

Alle Bürger, die ihren Führerschein abgeben, erhalten unabhängig vom Alter eine Jahreskarte für die Busse des Stadtverkehrs. Das hat die Lübecker Bürgerschaft am Donnerstagabend mit Mehrheit beschlossen.

+++ „Mein Schiff“ mit neuen Reisen im Programm – aber diese Einschränkungen musst du kennen +++

Damit wolle man einen Anreiz zum Umsteigen auf den öffentlichen Nahverkehr schaffen. Die Aktion startet im Januar 2022 und gilt den Angaben zufolge zunächst für drei Jahre. Ähnliche Projekte gebe es unter anderem bereits im Landkreis Ludwigsburg (Baden-Württemberg), in Bamberg (Bayern) und in Recklingshausen (Nordrhein-Westfalen), heißt es in dem gemeinsamen Antrag von SPD und CDU.

In Ludwigsburg machen sich bereits erste Effekte der Aktion bemerkbar. Der Tausch habe dazu geführt, dass viele zusätzliche Menschen nun den Bus nutzen, die Neukunden-Quote betrug laut NDR nach dem kostenlosen Jahr rund 45 Prozent.

+++ Usedom: Ausgerechnet DIESER Promi würde nie auf der Insel Urlaub machen – „Das könnte ich da nicht“ +++

Wer sich dafür entscheidet, kann also zwölf Monate gratis Bus fahren, der Führerschein ist aber für immer weg. Das kritisierte auch die Opposition.

Gemische Reaktionen aus Lübeck

Beim Lübecker Seniorenbeirat findet die Idee hingegen großen Anklang. Dort wird davon ausgegangen, dass vor allem ältere Menschen von dem Angebot Gebrauch machen werden. Wie das Ganze bei den Lübeckern selbst ankommt, bleibt abzuwarten.

-----------------------

Das ist Lübeck:

  • Flächenmäßig ist Lübeck die größte Stadt Schleswig-Holsteins
  • Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt
  • Die Hansestadt zählt 1800 denkmalgeschützte Gebäude
  • Lübeck zählt rund 220.000 Einwohner

-----------------------

Erste Reaktionen in einer Facebook-Gruppe für die Hansestadt fallen eher negativ aus. „Das ist ein sehr schlechter Tausch“, findet etwa eine Frau. „Das ist doch nicht deren Ernst. Für immer den Führerschein abzugeben“, fügt sie hinzu.´

„Ich lache mich schlapp“, schreibt eine andere Frau. Ein Mann bezeichnet die Aktion als „eine Frechheit an der älteren Generation“ und plädiert dafür, dass man ihnen das kostenlose Busfahren nicht nur ein Jahr, sondern bis ans Lebensende ermöglichen solle.

-----------

Mehr News aus Lübeck und aus dem Norden:

-----------

„Ich behalte auch gerne meinen Führerschein“, ist ein einem weiteren Kommentar zu lesen. Schlussendlich bleibt die Entscheidung ja auch jedem selbst überlassen. (dpa/lh)