Mecklenburg-Vorpommern: Feuerwehrmänner wollen nur helfen – doch es kommt anders

Die Feuerwehrmänner aus Mecklenburg-Vorpommern wollte helfen, aber es kam nicht dazu (Symbolbild)
Die Feuerwehrmänner aus Mecklenburg-Vorpommern wollte helfen, aber es kam nicht dazu (Symbolbild)
Foto: imago images/CHROMORANGE

Sie waren auf dem Weg, um zu helfen – dann passierte das Unglück in Mecklenburg-Vorpommern...

Am Montag gegen 10.45 Uhr war ein Feuerwehrfahrzeug auf dem Weg zu einem Einsatz – ein Unfall mit verletzten Personen auf der Autobahn 19 in Mecklenburg-Vorpommern. Acht Kameraden waren an Bord und mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs.

Mecklenburg-Vorpommern: An einer Ampel passierte es

Doch auf der Bundesstraße 103 in Kronskamp machte ein Verkehrsteilnehmer an einer Ampel mit seinem Wagen den Rettern nicht Platz, womöglich übersah er das Fahrzeug.

-------------------------------------

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern:

-------------------------------------

Das Feuerwehrfahrzeug musste ausweichen, gelangte auf einen Grünstreifen, verlor durch das aufschaukelnde Löschwasser die Balance und kippte auf die Fahrerseite.

Polizei Mecklenburg-Vorpommern ermittelt

Die acht Feuerwehrleute wurden alle verletzt, zum Teil schwer. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 300.000 Euro. Die Fahrbahn war zeitweise voll gesperrt.

+++ Usedom: Unheimlicher Vermisstenfall – plötzlich fuhr ein leeres Boot durch den Hafen +++

Der unbekannte Fahrer des Pkw, der das Feuerwehrfahrzeug übersehen hatte, setzte seine Fahrt offenbar ohne Anzuhalten fort. Die Polizei sucht Zeugen. (jds)

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------