Mecklenburgische Seenplatte: Rentner von Verkehr genervt – er greift zu einer absurden Maßnahme

Foto: IMAGO / brennweiteffm

Die Mecklenburgische Seenplatte ist nicht gerade bekannt für turbulente Polizeieinsätze. Doch vergangenen Freitag staunten Beamte des Hauptreviers Waren nicht schlecht, als sie einen kleinen Ort gerufen wurden.

In Puchow (Mecklenburgische Seenplatte) war ein 72-Jähriger offenbar so erbost über die vorherrschende Verkehrssituation, dass er zu einer radikalen Maßnahme griff.

Mecklenburgische Seenplatte: Rentner randaliert

Mit viel Aufwand hatte der wütende Rentner eigenhändig eine Straßensperre errichtet. Dabei blockierte er die Dorfstraße mit einem Bagger und aufgestellten Betonteilen, wie die Polizei Neubrandenburg berichtet.

+++ Rügen: Plage auf der Insel nimmt kein Ende – „Ich will einfach nur wieder nach Hause“ +++

Als die Polizisten den Bewohner darauf ansprachen, reagierte er demnach sofort aggressiv auf die Beamten und weigerte sich, die Hindernisse zu entfernen.

--------------------

Das ist die Mecklenburgische Seenplatte:

  • Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein Landkreis in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Flächenmäßig ist die Mecklenburgische Seenplatte mit Abstand der größte Landkreis in Deutschland und gut doppelt so groß wie das Saarland.
  • Die Mecklenburgische Seenplatte erstreckt sich sichelförmig von der Landesgrenze zu Niedersachsen bis an das Ueckertal im Osten.
  • Das Herz dieser Region bilden die so genannten Oberseen Müritz, Plauer See, Kölpinsee und Fleesensee.
  • Insgesamt haben diese Großseen ein Wasserfläche von etwa 250 Quadratkilometern.
  • Die Mecklenburger Seenplatte gliedert sich in mehrere kleine Seenplatten, die teils recht unterschiedliche Naturlandschaften aufweisen.
  • Nach Schätzungen gibt es im Bereich der Mecklenburger Seenplatte fast 1.000 Seen, wovon die Müritz mit 110 Quadratkilometer Fläche das größte Gewässer ist.
  • Mit lediglich 78 Einwohnern pro Quadratkilometer ist die Region die am dünnsten besiedelte Deutschlands.

--------------------

Und damit noch nicht genug: Im Laufe des Gesprächs schlug der Mann einen Polizisten mit der Hand ins Gesicht. Daraufhin fixierten die Beamten ihn mit Handfesseln, wobei er sich leichte Verletzungen an Händen und Armen zuzog.

Mecklenburgische Seenplatte: Ärger über Verkehr

Später folgte dann aber doch die Einsicht. Nachdem ihm die Fesseln wieder entfernt wurden, räumte der Rentner die Fahrbahn schließlich doch die Fahrbahn.

Dennoch wird gegen ihn nun ermittelt wegen Körperverletzung, Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

-------------

Mehr News von der Mecklenburgische Seenplatte und aus MV:

-------------

Der Mann hatte die Straßensperre übrigens errichtet, weil ihn vor allem vorbeifahrende Landmaschinen verärgerten, wie der NDR berichtet. (mik)