Meer: Dieser Mann hat einen irren Plan – dabei fängt er Haie ein

Auch an der heimischen Küste schwimmen Hai durchs Meer.
Auch an der heimischen Küste schwimmen Hai durchs Meer.
Foto: imago/imagebroker & picture alliance / Wolfram Steinberg

Wer denkt, an der heimischen Küste gebe es keine Haie, irrt sich gewaltig. Auch in der Nordsee, beispielweise vor Helgoland, schwimmen Haie durch das Meer.

Matthias Schaber ist Fischereibiologe am Thünen-Institut für Seefischerei in Bremerhaven und erforscht die Tiere. Der Experte verfolgt dabei einen ganz genauen Plan, der ziemlich krass klingt: Der Forscher angelt die Haie aus dem Meer und stattet sie mit einem Sender aus.

Meer: An Bord werden dem Hai die Augen bedeckt

Mit an Bord ist jeweils ein erfahrener Angler aus Helgoland. Mit einem Köder – Haie mögen Makrelen – werden die Haie angelockt. Beißt einer an, wird er an Bord gebracht und seine Augen mit einem dunklen, feuchten Hai bedeckt. Dadurch werde das Tier „absolut still“, sagt Schaber dem „Hamburger Abendblatt“.

+++ Ferien in Schleswig-Holstein zu Ende – Schule in Kiel steht gleich am ersten Tag vor einer Hürde +++

Dann misst der Forscher das Tier und markiert es mit einem kleinen, leichten Satellitensender. Das dauere nur wenige Minuten, dann darf der Hai zurück ins Wasser. Während der Hai durchs Meer schwimmt, sammelt er die Daten dann selbst.

14 Haie hätten sie bereits mit Sendern ausgestattet. Schaber hofft, in diesem Sommer mit weiteren Sendern nach Helgoland reisen zu können.

Über Hundshaie sei noch wenig bekannt, sagt er. Das soll sich durch seine Forschung ändern. Was Schaber bereits über die Haie vor Helgoland sagen kann: „Anscheinend treten die Tiere im späten Frühjahr im Gebiet um die Insel auf und wandern im Herbst, mit abkühlendem Wasser und Beginn der Herbststürme, wieder ab.“

Das ganze Interview mit Matthias Schaber kannst du >>> hier im „Hamburger Abendblatt“ lesen.

Meer: Tierfilmerin kam Haien nahe

Haie in der Nordsee waren auch schon Thema bei „3nach9“. Anfang des Jahres war die preisgekrönte Tierfilmerin Christina Karliczek zu Gast in der Talkshow, die Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderieren (>> hier mehr dazu).

Judith Rakers sagte, es habe sie „total überrascht“, dass es vor Helgoland Haie gebe.

-----------------------

Mehr News von Nord- und Ostsee:

Rügen: Frau teilt Bild von der Insel und spricht vielen aus der Seele – „Egal was kommt“

Strand: Frau findet „Glitzerding“ an der Küste und fasziniert damit die Menschen – „Hab ich noch nie gesehen“

Fehmarn: Randale auf der Insel – Unbekannte haben DAS gemacht

-----------------------

Wie auch Schaber sagte Karliczek über die Hundshaie vor Helgoland, dass noch vieles unerforscht sei. Fragen wie „Warum kommen die? Wohin ziehen die?“ seien immer noch ungeklärt. Das soll sich ändern. (kbm)

Die Dokumentation „Haie eiskalt – Jäger zwischen Nordsee und Grönland“ von Tierfilmerin Christina Karliczek kannst du dir >>> hier in der ARD-Mediathek ansehen.