„Mein Schiff“: Als Kreuzfahrt-Passagiere diese Durchsage hören, drehen sie durch

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Gäste an Bord der Aida-Kreuzer oder der „Mein Schiff“-Flotte können sich wieder über immer mehr Freiheiten freuen. Ob Buffet oder Tanzfläche – es kehrt wieder mehr Normalität in die Kreuzfahrt-Branche ein.

Das bekamen nun auch die Reisenden an Bord der „Mein Schiff 6“ zu spüren. Der Dampfer ist aktuell in Schweden unterwegs. Plötzlich gab es eine besondere Durchsage auf dem Damper. Die Passagiere reagierten eindeutig darauf.

„Mein Schiff“-Fans freuen sich über Neuerung

„Gerade kam die Durchsage, dass wir individuelle Landgänge in Visby und Stockholm machen dürfen“, berichtet eine Frau von der „Mein Schiff 6“ in einer Facebook-Gruppe. Der kurze Beitrag erhält Hunderte Likes.

+++ „Mein Schiff“: Ehemaliges Crewmitglied packt über krassen Arbeitsalltag aus! „Kann sehr hart sein“ +++

„Das ist super“, „erfreulich“, „cool“ und „ich freue mich mega darüber“ ist in den Kommentaren zu lesen. Auch die Reederei selbst freut sich, „unseren Gästen ab sofort auch wieder den individuellen Landgang in Schweden ermöglichen zu können“, wie Tui Cruises auf Anfrage von MOIN.DE mitteilt.

„Mein Schiff“: Lockerungen an Land

Erst kürzlich hätte das skandinavische Land den Lockerungen für die Kreuzfahrt-Branche zugestimmt. Bisher waren nur von der Reederei geführte Ausflüge erlaubt.

+++ „Mein Schiff“ verkündet neue Reisen, doch es gibt eine drastische Einschränkung +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Passagieren, die diese gebucht haben, bietet Tui auch weiterhin Touren „in einer kleinen Gruppengröße bei geringer Bus-Auslastung“ an. Und auch bei den Gruppenausflügen machen sich die Lockerungen bemerkbar.

„Die Ausflüge werden – wo möglich – um kurze individuelle Freiheiten ergänzt“, erklärt die Reederei.

-----------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

-----------

Die Passagiere an Bord können sich also auf Schweden freuen und alle anderen „Mein Schiff“-Fans über die Fotos, die sicher bald die Sozialen Netzwerke fluten werden. (lh)