„Mein Schiff“ macht Abstecher in Katastrophengebiet – „Geht's noch?“

Auf dem Weg in die Karibik hat die „Mein Schiff 2“ in dieser Woche einen Umweg über die Insel La Palma gemacht.
Auf dem Weg in die Karibik hat die „Mein Schiff 2“ in dieser Woche einen Umweg über die Insel La Palma gemacht.
Foto: IMAGO / Bihlmayerfotografie & picture alliance / AA

War war denn da bei der „Mein Schiff 2“ los? Aufmerksamen Fans der „Mein Schiff“-Flotte ist am Dienstag Ungewöhnliches aufgefallen.

Die „Mein Schiff 2“, welche aktuell um die Kanaren schippert, hat sich von ihrer Route entfernt und während eines Seetages offenbar außerplanmäßig die Insel La Palma umrundet. Das ist die kanarische Insel, auf der seit mehreren Wochen ein Vulkan in der Gebirgskette Cumbre Vieja Lava und Asche spuckt. „Mein Schiff“-Fans diskutieren heftig darüber.

„Mein Schiff“ macht Abstecher in Katastrophengebiet

Der Vulkan war am 19. September erstmals seit 50 Jahren wieder ausgebrochen. Etwa 7.000 Menschen mussten seither ihre Häuser verlassen, mehr als 2.100 Gebäude wurden zerstört und große Schäden in der Landwirtschaft, vor allem den Bananenplantagen, angerichtet.

Und: Vulkanologen erwarten angesichts der anhaltenden Heftigkeit der Vulkantätigkeit auf der Kanareninsel La Palma kein baldiges Ende des Ausbruchs. Auch mehr als fünf Wochen danach gibt es noch immer heftige Eruptionen, bei denen Magma und Gestein Hunderte Meter in die Höhe geschleudert wird.

+++ „Mein Schiff“: Schlappe für Kreuzfahrt-Fans! DARAUF müssen sie noch länger warten +++

Die orangeglühende Lava wälzt sich weiterhin bergab Richtung Meer, auch wenn dabei kaum noch neue Schäden angerichtet werden, da sie über die bereits zuvor ausgetretene und inzwischen etwas erkaltete Lava fließt.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Auch kommen die verschiedenen Ströme kaum noch Richtung Meer voran, sondern neue Lava schiebt sich auf alte, teilweise ist die Schicht bis zu 30 Meter hoch. Insgesamt sind auf La Palma 908 Hektar mit Lava bedeckt, was einer Fläche von mehr als 1.200 Fußballfeldern entspricht.

Tui Cruises erklärt Ausflug der „Mein Schiff 2“

Dennoch stellt sich die Frage, warum die „Mein Schiff 2“ einen Abstecher in dieses Katastrophengebiet macht.

Auf Anfrage von MOIN.DE erklärt Pressesprecherin Godja Sönnichsen: „Im Zuge der Atlantiküberquerung auf dem Weg in die Karibik hat die ‚Mein Schiff 2‘ planmäßig die Kanarischen Inseln durchkreuzt. Entlang der Route hat das Schiff einen kleinen Umweg über La Palma vorgenommen.“

+++ Nordsee: Dieser Küstenort kommt nicht zur Ruhe – und das wird auch so bleiben +++

Dabei sei den Gästen an Bord das Naturschauspiel nahegebracht worden. „Über eine Bordurchsage des Kreuzfahrtdirektors wurde dabei ausdrücklich auf die gravierenden Folgen des Vulkanausbruchs für die Insel und Menschen vor Ort hingewiesen.“ Hierauf habe es fast ausschließlich positive Reaktionen gebeben, so Sönnichsen.

„Mein Schiff“-Fans sind geteilter Meinung

Weniger positiv fallen jedoch die Reaktionen in den Sozialen Netzwerken aus. „Mir gefällt diese Art von Tourismus nicht. Wie müssen sich die Betroffenen fühlen, wenn Kreuzfahrtschiffe zum Gaffen vorbeifahren?“, heißt es in einem Kommentar.

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen.
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet.
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet.

---------------

„Geht's noch? Das muss nicht sein. Da verlieren gerade Menschen ihr zu Hause. Nein, so etwas sollten Kreuzfahrer nicht machen“, in einem anderen. Und ein Dritter schreibt: „Ich finde es auch sehr bedenklich. Tui Cruises handelt den Betroffenen gegenüber damit nicht angebracht.“

+++ Usedom: Beliebtes Wahrzeichen sorgt für heiße Diskussion – „Ein bisschen Wehmut“ +++

Andere hingegen verweisen auf das einzigartige Naturschauspiel, welches sich durch den Ausbruch eines Vulkans ergibt. Auch die Tatsache, dass viele Menschen auf La Palma vom Tourismus leben, kommt zur Sprache.

„Mein Schiff“ will Spendenaktion starten

Das sieht auch die Tui-Sprecherin so: „Unser Anlauf leistet einen wichtigen Beitrag, denn auch La Palma lebt vom Tourismus.“ Natürlich leide die Insel unter den Folgen des Vulkanausbruchs, bei dem viele Familien im Westen der Insel Haus, Hof und ihre Existenzgrundlage verloren hätten.

Aber: „Hier wollen wir helfen und starten in Kürze an Bord der Mein Schiff 3 und 4 – die diesem Winter auf den Kanarischen Inseln anlaufen – eine Spendenaktion für La Palma“, so Sönnichsen. Dabei werde jeder gespendete Euro wird von der Tui Care Foundation verdoppelt.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

---------------

Ob dadurch der „Katastrophen-Tourismus“ gerechtfertigt wird? Das muss am Ende wohl jeder selbst entscheiden. (mk mit dpa)