„Mein Schiff“: Schon wieder ein Zwischenfall! Noteinsatz vor den Kanaren

Ein Passagier der „Mein Schiff 1“ musste medizinisch betreut werden (Symbolbild).
Ein Passagier der „Mein Schiff 1“ musste medizinisch betreut werden (Symbolbild).
Foto: imago/ZUMA Press

Erneuter Zwischenfall auf der „Mein Schiff 1“ vor den Kanaren!

Bereits am 24. März musste der Kreuzfahrt-Dampfer überraschend halten. „Es gab eine medizinische Notausschiffung“, bestätigte eine Tui-Sprecherin zuletzt auf Nachfrage von MOIN.DE. Nun gab es einen weiteren Noteinsatz auf der „Mein Schiff 1“.

„Mein Schiff“: Wieder Notfall an Bord

Nur wenige Tage später musste das Kreuzfahrtschiff wieder unplanmäßig einen Hafen ansteuern – dieses mal Arrecife auf Lanzarote. Dabei handelte es sich erneut um eine medizinische Notausschiffung, wie das Portal „Kreuzfahrt Aktuelles“ berichtete.

+++ „Mein Schiff“-Urlauberin kommt in ihre Kabine, dort trifft sie der Schlag! „War sprachlos“ +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Ein Passagier wurde am 26. März ausgeschifft und mit einem Krankenwagen an die lokale medizinische Versorgung übergeben, so das Kreuzfahrt-Portal weiter.

„Mein Schiff 1“ auf Blaue Reisen unterwegs

Anschließend verließ die „Mein Schiff 1“ den Hafen von Arrecife wieder und steuerte Las Palmas de Gran Canaria an.

-----------

Mehr News zum Thema Kreuzfahrt:

-----------

Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich das Kreuzfahrtschiff auf der Route „Blau Reisen – Kanarische Inseln 3“. (oa)