„Mein Schiff“ macht gewagte Ankündigung! Ob sie sich halten lässt?

Schon bald soll die gesamte „Mein Schiff“-Flotte wieder Fahrt aufnehmen (Symbolbild).
Schon bald soll die gesamte „Mein Schiff“-Flotte wieder Fahrt aufnehmen (Symbolbild).
Foto: imago images / Eibner Europa

Die Tourismusbranche ist durch Corona und die Pandemie-Einschränkungen stark betroffen. Für einen Reiseveranstalter wie Tui war das vergangene Jahr daher eins zum Vergessen. In der Kreuzfahrt kann der Konzern mit „Mein Schiff“ aktuell zumindest mit zwei Schiffen auf Reisen gehen.

Zur Tui Group zählen neben Tui Cruises (mit „Mein Schiff“) auch noch Hapag Lloyd Cruises und Marella Cruises. In alle drei Kreuzfahrtgesellschaften setzt Tui-Vorstandschef Fritz Joussen große Hoffnungen. Und macht eine Vorhersage, die viele Fans freuen dürfte.

„Mein Schiff“: Tui-Chef macht DIESE Prognose

Denn Joussen rechnet in diesem Jahr mit einen Tourismusboom. „Wir erwarten einen schon weitgehend normalen Sommer", sagte er der „Rheinischen Post“. Das soll sich auch auf die Kreuzfahrtflotten auswirken.

+++ „Mein Schiff“ entdeckt Flüchtlinge auf dem Meer – wie Reisegäste sich dann verhalten, ist unfassbar +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

So kündigte der Tui-Chef an, dass alle 16 Kreuzfahrtschiffe des Konzerns wieder eingesetzt würden. Eine gewagte Prognose in einer Zeit, in der vieles noch nicht vorhersehbar ist.

+++ Aida steckt immer noch in der Klemme – doch einen Lichtblick gibt es +++

Als Kernziele sehe er im Sommer 2021 die Länder Spanien, Griechenland, die Türkei, Zypern und Portugal, sagte Joussen.

Auch Reisen in der Ostsee mit „Mein Schiff“?

Nach Einschätzung des Branchenportals „Schiffe und Kreuzfahrten“ könnten vor allem im Sommer auch die Ostsee-Region sowie Norwegen eine große Rolle spielen. So dürften vor allem Kreuzfahrten mit Start- und Zielhäfen in Deutschland beliebt sein.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

---------------

Tui-Chef Joussen rechnet sogar damit, dass die aktuellen Impfungen alle Reiserestriktionen unnötig machen werden: „Wenn wir die besonders gefährdeten Gruppen vor einer Infektion geschützt haben, können die Einschränkungen insgesamt stark fallen.“ (mk mit dpa)