„Mein Schiff“: Tui greift knallhart durch – und das mitten auf der Kreuzfahrt! Für Gäste beginnt das Zittern

Die „Mein Schiff1“ befindet sich aktuell auf der Kanaren-Reise.
Die „Mein Schiff1“ befindet sich aktuell auf der Kanaren-Reise.
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Wer mit „Mein Schiff“ auf Kreuzfahrt gehen will, der muss sich in einer Helios Klinik vor der Reise auf das Coronavirus testen lassen. Nur mit einem negativen Test darf man an Bord gehen. An 86 Standorten ist der Test in Deutschland möglich.

Tui Cruises hat nun etwas Zusätzliches für die „Mein Schiff 1“-Passagiere angekündigt, die sich aktuell auf der dreiwöchigen Kanaren-Reise befinden.

„Mein Schiff 1“ ist aktuell auf Kanaren-Reise

Seit dem 17. Dezember ist die „Mein Schiff 1“ nach ihrem Abbruch in Kiel wieder im Dienst. Eigentlich sollte es für das Kreuzfahrtschiff der Tui Cruises in die Karibik gehen, doch nachdem die Abfahrten von der Förde unterbrochen wurden, wurde auch die Kreuzfahrt in die Karibik ab/bis Deutschland unterbunden.

+++ „Mein Schiff“: Wenn sie an dieses Ereignis denkt, kommen einer Kreuzfahrt-Passagierin immer noch die Tränen +++

Tui überlegte sich etwas anderes und hatte beschlossen, dass „Mein Schiff 1“ die dreiwöchige Kanaren-Reise übernehmen soll. So geplant und so geschehen.

„Mein Schiff“: Passagiere werden an Bord erneut getestet

Die Passagiere mussten natürlich im Rahmen des Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls von Tui Cruises vorab auf das Coronavirus getestet werden. Dabei dürfen die Tests nicht älter als 72 Stunden sein.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

---------------

Nun neigt sich die erste Woche dieser Kreuzfahrt dem Ende zu und es sollen erneut Tests an Bord der „Mein Schiff 1“ stattfinden. Es bestehen keine Verdachtsfälle, sondern es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Sicherheit von Passagieren und Mitarbeitern zu erhöhen.

Tests an Bord der „Mein Schiff 1“-Flotte

An Bord werden keine PCR-, sondern Antigen-Tests durchgeführt – laut eines Kabinenbriefs per Rachen-Abstrich. Getestet werden alle Passagiere über sechs Jahren.

+++ „Mein Schiff“: Eigentlich steht es wegen Corona still, doch jetzt taucht dieses Kreuzfahrt-Schiff plötzlich HIER auf +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Das Ergebnis gibt es relativ schnell: wird der Gast bis eine Stunde nach dem Test nicht kontaktiert, so war der Test unauffällig. (oa)