Veröffentlicht inNorddeutschland

MV: Angler kämpfen um Fang – als sie ihn dann rausziehen, können sie ihren Augen kaum trauen

MV Angler.jpg
Ihren Angelausflug in MV werden die beiden Männer so schnell nicht mehr vergessen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Volkmar Heinz

Es sollte eigentlich ein gemütlicher Angelausflug für zwei Freunde in Pensin in Mecklenburg-Vorpommern (MV) werden.

Doch als plötzlich ein dicker Fang in Aussicht stand, mussten die beiden Angler aus MV sehr lange dafür kämpfen.

MV: Angler kämpfen ganze 45 Minuten um Fang

Das Angelduo Hans Jürgen Ohm und Hans Jürgen Pintat war am Donnerstag in Pensin auf der Peene angeln. Sie wollten eigentlich nur einige Barsche fangen. Doch diesen Angelausflug werden so schnell nicht vergessen.

+++ Rügen: Was die Angestellten eines Krankenhauses wohl denken, wenn sie DAS erfahren? +++

Lange biss nichts an. Bis nach mehreren Stunden dann doch endlich etwas am Haken war. Pintat, der eigentlich ein noch relativ unerfahrener Angler ist, übergab seine Angel sofort an den gelernten Fischermeister Ohm. Beide kämpften etwa gemeinsam 45 Minuten um den Fang, wie der „Nordkurier“ berichtet.

MV: Riesenwels wiegt 30 Kilogramm

Bei dem sensationellen Fang handelt es sich um einen etwa 1,70 Meter langen Riesenwels. Der Süßwasser-Gigant brachte es auf ein Gewicht von 30 Kilogramm.

Der Riesenfisch liegt jetzt auf Eis und wartet auf seine Verarbeitung. Der Fang erinnerte an einen Riesenwels, den Fischer vor Kurzem aus dem Kummerower See in Mecklenburg-Vorpommern geholt hatten. Der war sogar laut dem „Nordkurier“ 2,40 Meter groß und 75 Kilogramm schwer.

—————

Mehr News aus dem Norden:

—————

Schon seit Jahren war so ein Fisch in dieser Größenordnung nicht mehr aus dem See geholt worden.

Auch der Riesenwels von Hans Jürgen Ohm und Hans Jürgen Pintat war wohl über die Peene in den Kummerower See gelangt. (oa)