NDR wirft kurzfristig Programm um – ein Politiker ist der Grund

Daniel Günthers CDU kann laut Umfragen auf 38 Prozent hoffen – doch die Schlappe des Ministerpräsidenten kommt zu keinem guten Zeitpunkt. (Archivbild)
Daniel Günthers CDU kann laut Umfragen auf 38 Prozent hoffen – doch die Schlappe des Ministerpräsidenten kommt zu keinem guten Zeitpunkt. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Am 26. April sollte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) gemeinsam mit den Spitzenkandidaten von SPD und Grünen beim TV-Triell im NDR zu sehen sein.

Doch wie der NDR verkündete, sagte Günther seine Teilnahme ab – der Grund dafür ist dramatisch.

NDR kippt wichtige Sendung

Am gestrigen Montag war bekannt geworden, dass der Regierungschef positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Zuerst hieß es, Günther könne live zugeschaltet werden, um sich mit seinen Herausforderern Thomas Losse-Müller von der SPD und Finanzministerin Monika Heinold von den Grünen zu duellieren.

-------------------

Infos zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein:

  • Am 8. Mai 2022 wird das neue Parlament zum 20. Mal gewählt
  • Von 8 bis 18 Uhr haben die Wahllokale an dem Sonntag geöffnet
  • Wer vorher schon seine Stimme abgeben möchte, kann dies per Briefwahl tun
  • Der amtierende Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist seit einer Amtszeit im Amt

-------------------

NDR: Daniel Günther ist raus

Doch daraus wird nichts, Günther sagte ab. Er bedauert seine Absage und bot an, das wichtige Triell an einem anderen Tag nachzuholen. Der NDR prüft derzeit, welcher Termin für die Sendung „NDR Info Wahl: Das Triell“ in der kommenden Woche in Frage kommt.

Das für 18.00 Uhr geplante Triell mit den Spitzenkandidaten der kleineren Parteien soll wie geplant stattfinden. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP), Jörg Nobis (AfD) und Lars Harms (SSW) treffen für eine Stunde im NDR aufeinander.

+++ NDR: Marius Müller-Westernhagen ist zurück – und wird hart attackiert! „Sorry, aber...“ +++

Moderiert wird „NDR Info Wahl“ von Susanne Stichler und Stefan Böhnke. Zu sehen ist die Sendung regional in Schleswig-Holstein.

-------------------

Mehr News zur Landtagswahl in Schleswig Holstein:

-------------------

In Schleswig-Holstein wird am 8. Mai der Landtag neu gewählt. Vor seiner Corona-Infektion hatte Günther bereits zahlreiche Wahlkampftermine absolviert. Die jüngste Umfrage von infratest dimap sieht den amtierenden Ministerpräsidenten mit 38 Prozent klar vorn – dennoch dürfte dem CDUler die krankheitsbedingte Schlappe nicht schmecken.

+++ Schleswig-Holstein: Wer regiert nach der Landtagswahl? SIE zumindest nicht! +++

Erst gestern kündigte er an, die Zahlen reichten ihm so noch nicht (>>>hier mehr lesen). (wip/dpa)