Thomas Losse-Müller privat: SPD-Spitzenkandidat steht das Wasser bis zu den Knien – denn für sein Hobby gibt er alles

Bei der kommenden Landtagswahl geht es für ihn hoffentlich nicht abwärts: Thomas Losse-Müller (SPD).
Bei der kommenden Landtagswahl geht es für ihn hoffentlich nicht abwärts: Thomas Losse-Müller (SPD).
Foto: picture alliance/dpa | Marcus Brandt

Thomas Losse - wer? Das haben sich im August vergangenen Jahres sicher viele SPD-Genossen gedacht, als die Fraktionsvorsitzende Serpil Midyatli verkündete, dass nicht sie, sondern eben Thomas Losse-Müller gegen den Kandidaten der Union, Daniel Günther, amtierender Ministerpräsident, bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein antreten soll.

Denn Thomas Losse-Müller ist ganz frisch bei den Sozialdemokraten. Den Wählern dürfte er bis dahin wenig geläufig gewesen sein. Bis 2020 war er noch Mitglied der Grünen, für das Bündnis90 sogar fünf Jahre im Amt des Staatssekretärs in Schleswig-Holstein. Und nun eben auch der Herausforderer bei der Landtagswahl 2022.

Thomas Losse-Müller privat: Dieses Foto beweist seine Verbundenheit mit den Grünen

„Heute beginnt die Zukunft“ steht auf den Wahlplakaten der SPD. Und in diese soll der 48-Jährige Ex-Grüne und Mann aus der Finanzwelt - er hat im Risikomanagement der Deutschen Bank in London und danach bei der Weltbank im Washington gearbeitet - führen. Doch in seiner Freizeit geht es nicht nur um Wirtschaftliches und Finanzen, wie ein Foto auf seinem Instagram-Kanal beweist.

+++ Daniel Günther privat: Völlig ungewohnt! SO hast du den Ministerpräsidenten bestimmt noch nie gesehen +++

Obwohl der gebürtige Westfale der grünen Politik den Rücken gekehrt hat, scheint es, als schlage sein Herz weiterhin für Natur und Umwelt.

Denn der SPD-Politiker, der nun in Bistensee lebt, ist am gleichnamigen See einem Aufruf des Naturschutzbundes (kurz: Nabu) gefolgt. Jedes Jahr findet am ersten langen Wochenende im Januar die „Stunde der Wintervögel“ statt.

In diesem Jahr rief der Nabu alle Ornithologen und Hobby-Vogelliebhaber vom 6. bis zum 9. Januar auf, die gefiederten Freunde zu zählen. Wie der Titel schon verrät, sollen eine Stunde lang an einem Ort - das kann der Garten, eine Wiese oder ein Feldweg sein oder aber auch der Blick aus dem Fenster - alle Vogelarten gezählt werden, um Bestandstrends auszumachen. Nimmt der Bestand an Amseln eventuell ab oder sind neue Grünfinken hinzugekommen?

+++ Sylt: „Sansibar“-Wirt hört auf! Jetzt nimmt er emotional Abschied – „Solange ich lebe“ +++

Auch Thomas Lasse-Müller ist bei ollem Winter-Wetter nach draußen gegangen, um die Wintervögel in seiner Heimat zu zählen. Mit dem Fernglas und Gummistiefeln bewaffnet steht er in Jeans und blauer Kapuzenjacke im See.

Er teilt seinen Fund nicht nur dem Nabu mit, sondern lässt auch seine Instagram-Follower daran teilhaben. Dort schreibt er: „Trotz des schlechten Wetters gab es heute viele Vögel zu sehen. Hier auf dem Dorf und mit zwei fast ganzjährige Futterstellen gibt es immer was zu entdecken.“

-----------------------------

Thomas Losse-Müller privat:

Thomas Losse-Müller wurde am 3. April 1973 in Schwerte geboren

Er hat VWL in Köln und London studiert

Bis Herbst 2020 war er bei den Grünen tätig, danach wechselte er zur SPD

von 2012 bis 2017 war der gebürtige Westfale Staatssekretär in Schleswig-Holstein

Er lebt in Bistensee, ist verheiratet und hat zwei Töchter

-------------------------------

Und dann die einzelnen Vogelarten aufzuzählen: 7 Amseln, 5 Blaumeisen, 2 Kohlmeisen, 2 Ringeltauben, 1 Kleiber, 1Gimpelpärchen. Besonderheiten heute: 5 Goldammern und ein Schwarm Erlenzeisige (ca. 20), aber leider nur 5 Feldspatzen und 2 Haussperlinge. Auf dem Bistensee überwintern 70 Reiherentenpaare und 3 Schellenten.“

„Stunde der Gartenvögel“ kommt im Mai 2022 - kurz nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Übrigens: Falls du mitmachen wolltest, die Stunde der Wintervögel aber verpasst hast: Dann musst du nicht bis nächstes Jahr warten, sondern an der Stunde der Gartenvögel teilnehmen. Diese findet immer am zweiten Maiwochenende statt. Diesmal also vom 13. bis 15. Mai. Bis dahin könnte das Wetter auch schon wieder schöner sein. Die Regenjacke könnte dann vielleicht im Schrank bleiben und Thomas Losse-Müller könnte barfuß den Bistensee betreten.

----------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

----------------------

Bis dahin ist im Übrigen auch die Landtagswahl schon Geschichte. Am 8. Mai 2022 wird sich zeigen, welcher Spitzenkandidat das Rennen machen wird, denn dann wird in Schleswig-Holstein das neue Parlament gewählt. (js)