„Nord Nord Mord“ auf Sylt: Neue Folge sorgt bei Fans für Verwirrung – „Noch nie gesehen“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Über einen Mord freut sich eigentlich niemand – möchte man doch zumindest hoffen. Aber als auf Sylt ein Herr in seinem Haus tot aufgefunden wird, ist die Freude trotzdem groß. Denn der Mord ist nur geschauspielert und mit ihm startet endlich eine neue Folge von „Nord Nord Mord“!

Eine Sache an der neuen Folge von „Nord Nord Mord“ passt Fans der Krimireihe, die auf Sylt spielt, aber gar nicht.

Nord Nord Mord“ auf Sylt ist unrealistisch

In einer Facebook-Gruppe für Sylt-Fans wird über die neue Folge „Sievers und die Stille Nacht“ diskutiert. Und die meisten sind sich einig: Es sei eine „tolle Folge“. Aber einen Kritikpunkt gibt es. Denn so wie Sylt im Krimi gezeigt wird, sieht es dort eigentlich gar nicht aus.

+++ Nordsee: Gruppe attackiert 22-Jährigen – die Reaktion der Passanten ist ungeheuerlich +++

---------------

Das ist „Nord Nord Mord“:

  • Nord Nord Mord ist eine Kriminalfilmreihe des ZDF, die seit 2011 ausgestrahlt wird.
  • Von 2011 bis 2018 spielte Robert Atzorn die Rolle des Hauptkommissars Theo Clüver in acht Folgen. Als sein Nachfolger wurde Peter Heinrich Brix verpflichtet, er spielt den Kommissar Carl Sievers.
  • Bei der Kripo Sylt ermittelt der eher verschlossene und wortkarge Hauptkommissar Carl Sievers, der aus Kiel auf die Insel versetzt wurde.
  • Seine Kollegin Ina Behrendsen geht die Fälle eher sachlich, nüchtern und emotionslos an, während Hinnerk Feldmann, der ursprünglich von der Ostsee stammt, durch sein besserwisserisches Auftreten auffällt.

---------------

Wer sich auf der Insel auskenne, dem würde schnell auffallen, „dass Straßenzüge oder Inselabschnitte nicht mit den per Auto oder Fahrrad zurückgelegten Strecken übereinstimmen.“

+++ Nordsee: Großes Vorhaben im Meer – Millionen Menschen profitieren davon +++

Insbesondere am Ellenbogen sei ein Details sehr unrealistisch dargestellt worden. Ein Mann schreibt, er habe „noch nie einen Weihnachtsbaumverkäufer am Ellenbogen gesehen.“ Dort kauft Sievers sich dann auch tatsächlich zum ersten Mal in seinem Leben einen Weihnachtsbaum. Der Zuschauer findet: „Ein wenig mehr Realität wäre wünschenswert.“ Dem stimmt ein anderer zu.

Es wird aber auch kommentiert, dass die Schauspieler und die Geschichte wichtiger als die Realität seien. Die Geschichte steht dieses Mal ganz im Zeichen von Weihnachten. Hinnerk Feldmann, gespielt von Oliver Wnuk, sieht zwei als Weihnachtsmänner verkleidete Gauner aus einem Haus fliehen, dessen Eigentümer er tot vorfindet.

Kommissar Carl Sievers, gespielt von Peter Heinrich Brix, und Ina Behrendsen (Julia Brendler) nehmen deshalb eine Weihnachtsmann-Agentur genauer unter die Lupe. Dabei stoßen sie auf einige Ungereimtheiten.

Wo der neue „Nord Nord Mord“ auf Sylt zu sehen ist

Wer sich selbst von der Realitätstreue oder -untreue überzeugen möchte, kann sich die Folge am Montag um 20.15 Uhr im ZDF anschauen, oder aber bereits jetzt in der Mediathek.

---------------

Mehr News über „Nord Nord Mord“ und von Sylt

---------------

Und Realität hin oder her, vermutlich sind sich alle einig, dass es gut ist, wenn die Morde nur gespielt sind. (fk mit dpa)