Nordsee: Dramatische Rettungsaktion an der Küste! Weil Menschen einen Fehler machten

Die Nordsee bei St. Peter-Ording
Die Nordsee bei St. Peter-Ording
Foto: imago images

So schön die Nordsee auch ist: Es versteckt sich so manche Tücke an den Stränden von Norddeutschland.

Im Unterschied zur Ostsee sind die Küsten der Nordsee eng verbunden mit den Gezeiten. Dadurch werden Gefahren dieser Naturgewalt schnell unterschätzt.

Nordsee: Gezeiten ergeben so manche Herausforderung

Im „Nordseereport“ berichtet der NDR nicht nur von den Maßnahmen, wie wir uns gegen Sturmfluten, Hochwasser und Deichbrüchen wappnen, sondern auch über die Gefahren des Watt.

+++ Nordsee: Mysteriöse Stöcke im Sand geben Rätsel auf – DAS steckt dahinter +++

Und über den leichtfertigen Umgang, den viele Touristen an den Tag legen. Dabei kann eine Fehleinschätzung schnell zu einer lebensgefährlichen Situation führen.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Viele fühlen sich in der Lage, mit wenig Wissen eine Wattwanderung durchzuführen, doch unterschätzen oftmals, wie schnell sich der Wasserspiegel verändern kann und – dass das Fortkommen im Schlamm meist zur Herausforderung wird.

So berichtet der „Nordseereport“ beispielsweise über die Cuxhavener Wattrettung, die im Sommer einiges zu tun hatte.

+++ MV: Absurde Regelung – Friseure haben seit Wochen geschlossen, aber ausgerechnet SIE dürfen öffnen +++

Nordsee: Rettungsaktionen im Watt

Was viele Touristen nicht wissen: Es kann auch Unterschiede im Watt geben.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

In Grimmershörnbucht beispielsweise sei das Watt sehr weich, sagt Retter Dirk Reichenbach. Wer das nicht weiß, macht schnell den Fehler, es zu unterschätzen. Und merkt dann im Ernstfall, dass man ungewöhnlich tief einsackt. Und das Vorankommen noch schwerer fallen kann als ohnehin schon in Watt mit den bekannten Masse-Eigenschaften.

Es gebe auch Hinweise, aber: „Leider werden diese Schilder nicht wahrgenommen oder nicht ernst genommen, sodass es in den Sommermonaten immer wieder zu diesen Einsätzen kommt.“

+++ Nordsee: HIER sind fast 200 Menschen in Quarantäne – „Haben eine solche Entwicklung befürchtet“ +++

Im vergangenen Jahr wurden allein die Retter von der Cuxhavener Wattrettung 18 Mal zum Rettungseinsatz gerufen.

Den ganzen „Nordseereport“ kannst du übrigens >>> hier anschauen.

(pag)