Nordsee: Küstenorte haben große Pläne und fassen einen wichtigen Beschluss

Noch herrscht an der Nordsee gähnende Leere.
Noch herrscht an der Nordsee gähnende Leere.
Foto: imago images/imagebroker

Die Nordsee ist ein beliebtes Reiseziel und auch in diesem Sommer könnte es wieder zahlreiche Urlauber an die heimische Küste verschlagen. Deshalb haben mehrere Gemeinden nun einen wichtigen Beschluss gefasst.

An der niedersächsischen Nordsee-Küste haben sich mehrere Küstenorte zusammengetan, um eine neue Tourismus-Agentur zu gründen, mit dem Ziel, noch mehr Besucher nach Ostfriesland zu locken.

Nordsee: Gemeinsame Vermarktung

Bisher haben die Kreise und Städte ihren Tourismus vor allem in Eigenregie vermarktet. Mit einem gemeinsamen Verbund sollen nun konkrete Ziele verfolgt werden.

+++ Nordsee: Mann ist nichtsahnend unterwegs, plötzlich sieht er IHN auf der Straße – „Sieht hilflos aus“ +++

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

„Wir haben starke Teilmarken, wir wachsen auch ordentlich auf sehr hohem Niveau. Aber andere Mitbewerber an Nord- und Ostsee wachsen noch schneller“, zitiert die „Nordwest-Zeitung“ den Vorsitzenden des Tourismusverbands Nordsee, Sven Ambrosy.

Mitte des Jahres soll die neue Tourismusagentur gegründet werden. Mitglieder sind neben den Städten Emden, Wilhelmshaven und Bremerhaven, die Landkreise Ammerland, Aurich, Cuxhaven, Friesland, Leer, Wesermarsch und Wittmund.

+++ Sylt: Einheimische postet Foto, Menschen rasten aus – „Das ist erst der Anfang“ +++

Finanziert werden soll das Projekt über Mitgliedsbeiträge. Zudem will das Land Niedersachsen die Agentur mit 100.000 Euro unterstützen.

Nordsee: Urlauber aus dem Ausland gewinnen

Gemeinsam wolle man sich politisch stärker positionieren und die Marke Nordsee auch international positionieren, heißt es in der „Nordwest-Zeitung“. Vor allem sollen Besucher aus dem Ausland angeworben werden – darunter die Märkte in Skandinavien und den Niederlanden.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

Sylt: Traurige Aufnahme von der Insel! Sie zeigt ein riesiges Problem

Norderney: Corona-Zahlen plötzlich verdreifacht, weil es ausgerechnet HIER einen Ausbruch gab

Nordsee: Mysteriöses Zeichen am Himmel – es erinnert DARAN

---------------

Schon jetzt sind die norddeutschen Küsten bei hiesigen Urlaubern ein besonders beliebtes Reiseziel. Vor allem seit zahlreiche Fernreisen während der Corona-Krise gestrichen wurden.

+++ Lübeck: Immer wieder klauen Unbekannte DAS – vor allem ein Detail fällt auf +++

Wenn weitere Touristenströme aus dem Ausland folgen, könnte es an Deichen und Stränden in Zukunft mitunter eng werden. (mik)