Nordsee: Frau überquert Parkplatz und traut ihren Augen kaum – „Dachte, ich sehe nicht richtig“

Foto: IMAGO / Panthermedia

Die Nordsee selbst ist ein Sehnsuchtsort der täglich Tausende Male auf Kameras festgehalten wird. Doch es gibt dort nicht nur Wasser, Watt, Deiche oder Leuchttürme. Ebenso beliebt sind Kuriositäten!

Eine davon hat Hannelore Wirschum aus Norddeich an der Nordsee festgehalten. Das Foto teilte die Norddeutsche in den Sozialen Netzwerken und stellte es MOIN.DE zur Verfügung.

Nordsee: Zufälliger Schnappschuss

„Ich dachte, ich sehe nicht richtig“, schreib die Frau zu dem Foto. Es zeigt eine Entenfamilie auf einem Parkplatz. Eine weibliche Ente, sowie mehrere Jungen, die ganz geordnet in einer Reihe hinter der Mutter herlaufen.

+++ Nordsee: Familie freut sich auf Urlaub – kurz vor der Abreise erlebt sie eine böse Überraschung +++

Die Karawane spaziert genau über eine freie Parklücke zwischen zwei Autos. „Ich freue mich immer, wenn mir solche Schnappschüsse gelingen“, sagt Hannelore Wirschum MOIN.DE.

Vor drei Jahren ist sie nach Norddeich gezogen.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

„Ich bin jeden Tag unterwegs“, erzählt sie. Mit offenen Augen durch die Natur zu gehen, lohnt sich ganz eindeutig. Der Tierschutz liegt Hannelore Wirschum ohnehin am Herzen.

------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

------------

Auch in Sachen Umweltschutz engagiert sie sich. Sie nimmt regelmäßig an den Clean-ups teil und hat sich die letzten Monate auf das Sammeln von weggeworfenen Masken spezialisiert.

„Vom ersten Juni bis jetzt habe ich über 300 gesammelt“, verrät sie. Die Natur wird sich darüber freuen – und die fleißige frau hoffentlich weiterhin mit besonderen Momenten überraschen! (lh)