Nordsee: Passanten verblüfft über diesen Anblick im Wasser

Nordsee: Passanten in Rendsburg bot sich am Dienstabend ein seltener Anblick.
Nordsee: Passanten in Rendsburg bot sich am Dienstabend ein seltener Anblick.
Foto: imago images/penofoto

Rendsburg. Am Dienstagabend bot sich Passanten, die an der Nordsee unterwegs waren, ein ungewöhnlicher Anblick.

Sie bekamen ein U-Boot der Deutschen Marine zu Gesicht, das mitsamt seiner 28-köpfigen Besatzung zwei Monate auf der Nordsee unterwegs war.

+++ Ostfriesland: Teurer Bau-Flop! Menschen können DESWEGEN die neu gebaute Brücke nicht nutzen – „Das darf nicht wahr sein“ +++

Nordsee: „U33“ zwei Monate auf See

Seit dem 11. September war das Boot „U33“ unter Kommando von Kapitänleutnant Eikermannn dauerhaft im Einsatz. Unter anderem war das Schiff an der Abwehrübung „Vision 2020“ beteiligt.

+++ Sylt: Frau wendet sich mit knallharter Ansage an alle „Moralapostel und Besserwisser“ +++

Dabei sollte die Jagd auf Unterseeboote erprobt werden. Als Übungsareal wählte die Marine laut der „Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung“ das Skagerrak aus.

Dieser Abschnitt der Nordsee befindet sich zwischen der Südküste Norwegens und der Nordküste Dänemarks und bietet ausreichend große Wassertiefen – bis zu 700 Meter – um unterschiedliche, taktische Lagen simulieren zu können.

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Unfassbar! Kinder werden in einer Straßenbahn bedroht und auch noch DAZU aufgefordert +++

U-Boot fährt durch die Nordsee nach Hause

Ebenfalls auf dem Programm stand „FOST“ (Fleet Operation Sea Training), eine internationale Übung zur Feinddarstellung, sowie die Nato U-Boot Jagdübung „Orca“ an der französischen Küste vor Brest.

-------------

Mehr News von der Nordsee:

Nordsee: Hat diese Frau das perfekte Foto gemacht? „Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“

Sylt: Unfassbar! Mann parkt sein Auto vor einem Hotel – am Tag darauf traut er seinen Augen nicht

Nordsee: Forscher rätseln über dieses Phänomen – „So viele wie seit 1975 nicht mehr“

Nordsee: Zwei Männer schippern mit ihrem Boot raus – und werden plötzlich zur Gefahr

-------------

Ziel war die Stärkung der Nato-Bündnisverteidigungsfähigkeit. Nach den ereignisreichen Wochen machte sich die „U33“ entlang des Nord-Ostsee-Kanals auf der Weg nach Hause: zum Hafen von Eckerförde. (lh)

+++ Ostsee: Dieses Mega-Projekt soll jetzt hier entstehen – es wird viele Besucher freuen +++