Nordsee und Hamburg: Sturmflut! Hier solltest du jetzt genau aufpassen

Der Fischmarkt in Hamburg am Donnerstagabend.
Der Fischmarkt in Hamburg am Donnerstagabend.
Foto: René Schröder

Sturmflut-Warnung für die Nordsee-Küste und Hamburg.

Pünktlich zum Anfang des Herbstes schiebt ein steifer Wind Wasser von der Nordsee in die Elbe. An mehreren Orten kann es am Donnerstagabend deshalb zu Flutwasser kommen. Hier erfährst du, welche Gebiete in Hamburg und an der Nordsee betroffen sind.

Nordsee und Hamburg: 1,5 Meter über normal

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) warnte am Donnerstag vor einer Sturmflut, die am Abend einen bis zu 1,5 Meter höheren Flutwasserstand als normal in Hamburg erreichen soll.

Bei diesem Wasserstand würde die Elbe am tief gelegenen Fischmarkt über die Kaimauer schwappen. Hier ist besondere Vorsicht bei Autofahrern geboten. Diese sollten ihre Fahrzeuge nicht auf dem Fischmarkt abstellen sondern sie in höher gelegenen Gebieten parken.

Die Nordsee-Küste wurde bereits am Tag vom Hochwasser erreicht. Das BSH schrieb, die Sturmflut-Gefahr bestand dort bis 19 Uhr.

+++ Nordsee: Dramatische Szenen! Seenotretter können nur noch zusehen +++

----------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

----------------

Nordsee und Hamburg: Fischmarkt überschwemmt

An der Nordseeküste spricht man laut Bundesamt bei Flutwasserständen von 1,5 bis 2,5 Metern über dem mittleren Hochwasser von einer Sturmflut. Bei 2,5 bis 3,5 Metern ist es eine schwere Sturmflut und bei mehr als 3,5 Metern eine sehr schwere Sturmflut.

Am Abend überschwemmte das Hochwasser der leichten Sturmflut dann tatsächlich in Hamburg den Fischmarkt. Spaziergänger hatten ihren Spaß daran.

Ostsee: Kaum Auswirkungen im Osten

An der Ostseeküste sind die Werte niedriger. Eine Sturmflut hat einen Wasserstand von 1,0 bis 1,25 Metern über dem mittleren Wasserstand.

------------

Mehr News von der Nordsee:

------------

Bei 1,25 bis 1,5 Metern spricht man von einer mittleren Sturmflut. Eine schwere Sturmflut bringt einen Wasserstand von 1,5 bis 2,0 Metern mit sich und darüber ist es eine sehr schwere Sturmflut. (dpa/mik)