Oldenburg: Völlig verrückte Beobachtung am Bahnhof – „Möchte davor warnen“

Am Bahnhof von Oldenburg bemerkte ein Mann etwas Verdächtiges (Symbolbild)
Am Bahnhof von Oldenburg bemerkte ein Mann etwas Verdächtiges (Symbolbild)
Foto: STPP/Imago

Oldenburg. Immer häufiger warnen sich die Menschen im Internet, wenn ihnen vermeintlich bedrohliche Gestalten oder unbekannte Fahrzeuge in der Nachbarschaft auffallen. Auch in einer Facebook-Gruppe für Oldenburg gab es nun eine solche Warnung.

Und während Warnungen dieser Art sich – zum Glück – oft als Irrtum herausstellen, dürfte an dem, was ein Mann aus Oldenburg da beobachtet hat, etwas dran sein!

+++ Ostsee: Frau spaziert am Strand und sorgt mit einem Foto für Verwunderung – „Ist ziemlich gruselig“ +++

Oldenburg: Mann hat dringende Warnung

Denn er bemerkte in der Nähe des Oldenburger Bahnhofs ein schwarzes Fahrzeug, aus dem heraus mehrere Personen Goldschmuck an Passanten verkaufen wollten!

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Der Mann hatte direkt einen Verdacht: „Vermutlich Diebesgut. Polizei ist bereits Informiert.“

+++ Elbe: Diese Pläne könnten HIER bald viele Menschen miteinander verbinden! +++

Oldenburg: Schmuck ist nicht das, wonach er aussieht

Allerdings sorgt er sich, dass jemand nichtsahnend etwas kaufen könnte. „Sollte jemand angesprochen werden, bitte bei der Polizei melden und wenn möglich das Kennzeichen mit durchgeben. Ich will niemanden anprangern, lediglich Leute vor dem Kauf von eventuellem Diebesgut warnen.“

+++ Ostsee: Dieses Mega-Projekt soll jetzt hier entstehen – es wird viele Besucher freuen +++

Dass es um gestohlenen Schmuck geht, halten die Facebook-Nutzer aber für unwahrscheinlich. Sie haben einen anderen Verdacht: Der Goldschmuck besteht gar nicht aus Gold!

--------------------

Mehr News aus Oldenburg:

--------------------

Oldenburg: Polizei wurde informiert

„Ziemlich sicher wäre das ,Autobahngold'. Kriegst ein feines Stück Messing“, erklärt ein Mann. „Meist handelt es sich noch nicht einmal um Gold“, bestätigt auch ein anderer.

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Unfassbar! Kinder werden in einer Straßenbahn bedroht und auch noch DAZU aufgefordert +++

Die Polizei dürfte sich zügig um die ominösen Goldverkäufer gekümmert haben. Bleibt zu hoffen, dass niemand auf sie hereingefallen ist. Aber, wie ein Facebook-Nutzer schön zusammenfasst: „Wer vor dem Bahnhof von Unbekannten Gold kauft, kann auch nicht mehr alle auf dem Zaun haben.“ (wt)