Ostsee: Erschreckendes Erlebnis in beliebtem Urlaubsort – „Mörderin“

Auch an der Ostsee gilt in weiten Teilen die Maskenpflicht
Auch an der Ostsee gilt in weiten Teilen die Maskenpflicht
Foto: imago images/Reichwein

An der Ostsee herrscht sogar an vielen Strandpromenaden aktuell Maskenpflicht.

In Eckernförde an der Ostsee muss jeder auch in der Fußgängerzone unter freien Himmel die Maske tragen. Trägt man diese nicht, kann es schon einmal vorkommen, dass einem von Passanten unglaubliche Dinge an den Kopf geworfen werden.

+++ Usedom: Riesen-Projekt sorgt für Wut – Insel-Bewohner protestieren +++

Ostsee: Frau ist von der Maskenpflicht befreit

Immer noch traumatisiert ist eine Bewohnerin aus Eckernförde. Die Frau ist aufgrund einer chronischen Erkrankung, die auch die Atemwege betrifft, von der Maskenpflicht befreit. Sie hat ein ärztliches Attest (die „Eckernförder Zeitung“ berichtete).

Doch dass sie hierbei keine andere Wahl hat, bedenken die meisten nicht. Viele sehen nur eine potentielle Gefahr der Ansteckung. Sie selbst hält schon immer mehr als zwei Meter Abstand zu jedem.

Die Eckernförderin hat laut des Berichts nun schon ihr Kaufverhalten eingeschränkt. Sie meidet Wochenmärkte und Läden und geht meist nur zu Zeiten einkaufen, in denen gewöhnlich wenig los ist. Grund hierfür sind die zahlreichen Anfeindungen, die sie bislang erfahren musste.

+++ Aida: Firmenchef hat schlechte Nachrichten für alle Fans – „Können wir nicht ausgleichen“ +++

Reaktionen der Menschen an der Ostsee gegenüber Leuten ohne Masken ist durchwachsen

Angefangen bei harmlosen Reaktionen wie: „Sie wissen wohl nicht, dass hier Maskenpflicht ist“ – bis hinzu zu Beleidigungen wie „Gefährder“ und „Verweigerer“.

Dass es noch schlimmer geht, zeigen diese Aussagen. Ein Passant warf ihr an den Kopf: „Ich wünsche Ihnen Corona und dass Sie kein Intensivbett bekommen“. Und wieder ein anderer bezeichnete sie als „Mörderin“.

-----------

Mehr News von der Ostsee:

-----------

Durch dermaßen aggressiven Bemerkungen, die mitunter beim Dorfbäcker vorkamen, distanziert sich die Frau immer weiter vom sozialen Leben: „Am liebsten würde ich gar nicht mehr das Haus verlassen“, sagte sie der „Eckernförder Zeitung".

Frau an der Ostsee distanziert sich immer mehr vom sozialen Leben

In Krisenzeiten sollte die Gesellschaft doch eigentlich näher zusammenrücken und sich gegenseitig unterstützen. Das erfährt die Frau mit Attest aber derzeit leider ganz anders.

+++ „Roten Rosen“-Star mit emotionaler Botschaft – „Hoffe, dass er jetzt über den Berg kommt“ +++

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

+++ Norderney: Urlauberin ist das erste Mal auf der Insel – und bekommt heftigen Gegenwind für ihre Kritik +++

„Ich habe das Gefühl, diese Krise holt das Hässlichste aus uns heraus. Wo ist die tolerante Gesellschaft, die wir doch sein wollen?“, sagte sie. (pag)