Ostsee: Frau macht gefährliche Entdeckung auf Parkplatz – es kann einem überall begegnen! „Passt auf“

Auf einem Parkplatz an der Ostsee hat eine Frau etwas Gefährliches entdeckt (Symbolbild).
Auf einem Parkplatz an der Ostsee hat eine Frau etwas Gefährliches entdeckt (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Susanne Hübner

Auf einem Parkplatz in Heiligenhafen an der Ostsee (Schleswig-Holstein) hat eine Frau eine Entdeckung gemacht, die sie unbedingt mit anderen teilen möchte.

Was sie in dem Ort an der Ostsee gefunden hat, ist deutschlandweit verbreitet. Eine Pflanze, die gerne an Waldrändern und Lichtungen wächst. Und besonders häufig an Gewässern anzutreffen ist. Warum ihr das Sorgen bereitet?

Ostsee: Fund sorgt für Aufsehen

Es handelt sich um Riesenbärenklau. Auf Facebook hat die Entdeckerin Fotos geteilt.

+++ Meer: Sohn von Angelo Kelly erinnert sich an brenzlige Situation in der Ostsee! „Ich habe mein Bewusstsein verloren“ +++

Riesenbärenklau ist eine gefährliche Pflanze für Hunde. Bei Hautkontakt wirken ihre Inhaltsstoffe unter Sonneneinstrahlung giftig. Allein das Berühren der Pflanze reicht aus, um Symptome auszulösen.

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes
  • Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

Doch auch Menschen sollten vorsichtig sein: Auf eine einfache Berührung mit der Pflanze reagiert die Haut mit einer schmerzhaften Verbrennung – besonders im Hochsommer.

+++ Camping wird immer beliebter – das hat jetzt diese Konsequenzen +++

Deshalb sollten nach Berührung mit dem Saft der Riesenbärenklaupflanze die betroffenen Hautstellen immer sofort mit Wasser und Seife gewaschen werden, bevor Sonne auf die Hautstelle gelangt.

„Wer ist zuständig?“, fragt die Frau und hofft, dass sich jemand um die Entfernung kümmert. Ihre Warnung: „Passt auf eure Hunde auf!“

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Ostsee-Fund kann einem überall begegnen

Eine Frau antwortet: „Sehr gefährlich.. würde das dem Ordnungamt melden. Wenn er erstmal blüht, werden es mehr durch die Samen.“

In der Tat: Es ist wichtig, die Pflanze zu bekämpfen, solange sie klein ist. Ist sie erst einmal so groß gewachsen, dass sie ihre Samen gebildet hat, ist es schwierig.

------------------

Mehr News von der Ostsee:

------------------

Nicht nur in Heiligenhafen an der Ostsee, sondern überall sollte man achtsam sein und auf die Umgebung achten. Danke für die Erinnerung, man sagt es lieber zu oft als einmal zu wenig. (jds)