Ostsee: Irrer Anblick! Menschen wälzen sich im Schlamm – und das ist noch nicht alles

Ab in den Schlamm! Auf der Ostsee-Insel Poel sind am Samstag zahlreiche Menschen in den Matsch gesprungen.
Ab in den Schlamm! Auf der Ostsee-Insel Poel sind am Samstag zahlreiche Menschen in den Matsch gesprungen.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Einmal kurz in einer Schlammpfütze baden? Für die meisten Menschen sicher kein Vergnügen, auf der Ostsee-Insel Poel sind Besucher ganz freiwillig in den Matsch gesprungen.

„Mudder Island“ heißt das Spektakel, bei dem sich die Ostsee-Insel in einen harten Hindernisparcours verwandelt. Teilnehmer müssen sich über Netze hangeln, ein Wasserloch durchqueren und zum Schluss in den Schlamm springen.

Ostsee: Mehr als 30 Hindernisse

Zur vierten Auflage des Hindernislaufes „Mudder Island“ haben sich nach Angaben des Veranstalters rund 1.100 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet.

+++ Ostsee-Urlaub geplant? HIER sind noch Unterkünfte frei +++

Die Mehrzahl der Läufer ging am Wochenende auf den acht Kilometer langen Parcours, wie Geschäftsführerin Martina Blach am Sonnabend sagte. Für besonders ausdauernde Freizeitsportler gab es am Vormittag auch eine 18 Kilometer lange Strecke, die mit mehr als 30 dann auch gut doppelt so viele Hindernisse aufweist.

Die an Übungsparcours für die militärische Ausbildung orientierte Streckengestaltung zieht eine seit Jahren wachsende Anhängerschaft in ihren Bann. Dabei kommt es nicht in erster Linie darauf an, wer als erster über die Ziellinie kommt, sondern darauf, Willensstärke und Teamgeist zu beweisen und dabei noch Spaß zu haben.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459

---------------

Ein Teil der Hindernisse lässt sich nur mit gegenseitiger Hilfe überwinden. So warten auf die Teilnehmer an den Läufen auf Poel unter anderem Wände aus Holz und Strohballen, Klettergerüste, gespannte Netze, eine Wasserrutsche, Hangel- und Kriechhindernisse.

Für zusätzliche Herausforderungen sorgen dabei Schlammlöcher, die zu durchqueren sind, oder eiskalte Tauchbäder. Auf Fotos der Veranstaltung ist zu sehen, wie Menschen sich durch Wasser- und Schlamm kämpfen. Doch das ist erst der Anfang: Sie versuchen, matschige Hügel zu erklimmen und landen schließlich im Schaum.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Wer hier mitmacht, braucht gute Nerven, Ausdauer und die entsprechende Fitness. (dpa mit kbm)