Ostsee: In diesem Urlaubsort eskaliert die Situation! „Haben mittlerweile Angst“

Auch in diesem Jahr ist Scharbeutz an der Ostsee wieder gut besucht.
Auch in diesem Jahr ist Scharbeutz an der Ostsee wieder gut besucht.
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Ob Übernachtungsgäste oder Tagestouristen – die Ostsee ist in diesem Sommer wieder ein beliebtes Reiseziel. Das bringt aber auch einige Probleme mit sich.

In einem Urlaubsort an der Ostsee wird das momentan besonders deutlich. Sowohl am Tag als auch in der Nacht gibt es Ärger am Strand. Deshalb folgt nun eine neue Maßnahme.

Ostsee: Jugendliche wüten am Strand

In Scharbeutz klagen Strandkorbvermieter über feierwütige Jugendliche, die bis in die frühen Morgenstunden Alkohol trinken, Müll hinterlassen und randalieren.

+++ Ostsee: Frau passiert im Urlaub riesiges Missgeschick – „Bin auf Hohn und Spott eingestellt“ +++

„Wir haben mittlerweile Angst um unsere Einnahmequellen, die Strandkörbe“, sagt Vermieter Clemens Meininghaus dem „Hamburger Abendblatt“. Die Teenager hinterlassen bergeweise Abfall und zerschlagen Flaschen im Sand.

„Dieses respektlose Verhalten und diese Feierwut, bei der man sich exzessiv betrinkt und dann an fremdem Eigentum vergreift – das gab es hier in dieser Form bislang nicht“, erzählt Meininghaus. Eine Beobachtung, die auch Dennis Sontopski, Hauptamtsleiter von Scharbeutz, gemacht hat.

+++ Fehmarn: Bauarbeiten haben Auswirkungen für Urlauber – und alles, weil die Insel SO hoch hinaus will +++

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Zwar seien feiernde Jugendliche schon immer ein latentes Problem gewesen, „aber die Hemmschwelle, fremdes Eigentum zu zerstören ist gesunken, die Respektlosigkeit gewachsen.“ Ein Sicherheitsdienst soll Abhilfe schaffen.

Strenge Kontrollen an der Ostsee

Zwar gibt es die Strandpatrouille schon länger, aber die Kontrollen sollen nun umfangreicher und strenger werden. Bei Verstößen gegen den Jugendschutz, übermäßigem Alkoholkonsum oder Zerstörung von Eigentum werde die Polizei gerufen.

------------

Mehr News von der Ostsee:

------------

Wieso es nun auch tagsüber ein Sicherheitsdienst den Strand bewacht und mit welchem Problem die Strandkorbvermieter noch zu kämpfen haben, kannst du im „“ lesen.

Jugendliche, die sich an der Ostsee zum Feiern treffen, sind nicht nur in Scharbeutz ein Problem. Auch auf Fehmarn haben die Überreste einer Party kürzlich einen schockierenden Anblick abgegeben. >>> Hier kannst du mehr dazu lesen. (lh)