Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Was sich Gäste hier erlauben, bringt einen Wirt auf die Palme – „Dafür habe ich kein Verständnis“

Ostsee

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Die Gastronomie-Branche hat harte Zeiten hinter sich. Und sie sind noch längst nicht vorbei, aktuell vor allem wegen der Inflation. Zuvor hinterließ schon die Corona-Pandemie starke Spuren. Und bald ist Herbst. An der Ostsee und an der Nordsee mussten viele Besitzer in den vergangenen zwei Jahren ihre Läden aufgeben (MOIN.DE berichtete).

Das Leid der Gastronomie wird größer. Unter anderem machen der Personalmangel und die explodierenden Preise den Wirten zu schaffen. Und die Menschen werden sparsamer beim Thema Freizeit und Urlaub (hier mehr dazu). Auch an der Ostsee wird gegen solche Probleme gekämpft.

Ostsee: Wirt hat die Nase voll und wendet sich an Kunden

Das Café „Barista“ in Flensburg ist ebenfalls von der Inflation betroffen. Der Besitzer berichtete auf Facebook, dass er in den letzten zwei Wochen sechs neue Mitarbeiter eingestellt habe, die derzeit noch in der Einarbeitung und dadurch noch nicht fehlerfrei bei ihrer Arbeit seien.

+++ Ina Müller: Dreharbeiten für „Inas Nacht“ sorgen für Frust – „Nichts zu süffeln“ +++

Offenbar sind manche Kunden von den neuen Mitarbeitern nicht überzeugt und beschweren sich in Google-Bewertungen, anstatt mit dem Chef zu sprechen. Das macht den Wirt sauer, der in seinem Beitrag schreibt: „Leider gibt es vereinzelt Gäste, die unhöflich gegenüber dem Personal werden oder übertrieben schlechte Bewertungen abgeben, wenn nicht alles perfekt läuft. Dafür habe ich kein Verständnis. Wir sind offen für konstruktive Kritik und haben auch schon viele Sachen durch Tipps von Gästen verbessert.“


10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

Der Chef schreibt weiter: „Ich biete jedem Gast an, bei einer von mir persönlich zubereiteten Kaffeespezialität über die Kritik zu sprechen.“

Ostsee: Kunden äußern sich dazu

Der Beitrag kommt gut bei den Menschen an. Viele Kunden zeigen Verständnis gegenüber dem Lokal. Eine Frau schreibt: „Ich bekam meinen Kaffee bisher immer mit einem freundlichen Lächeln und freue mich schon auf den nächsten.“

„Bester Kaffee! Und eigentlich sollte man Verständnis zeigen und Verständnis haben. Jeder hat mal ‚klein‘ angefangen. Macht weiter so“, heißt es in einem Kommentar.

Trotz der schlechten Bewertungen hat das Café „Barista“ einen guten Durchschnitt von 4,2 von 5 Sternen bei Google. Ein Mann berichtet über seine Enttäuschung, die er vor einer Woche erlebte: „Überfordert, langsam und enttäuschend. Die 5 Sterne Posts kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.“

Ostsee: Diese Bewertungen gibt es

Eine Frau schreibt: „Leider war das vegane Frühstück für den Preis (11 Euro meine ich) wirklich eine Ernüchterung.“

Doch das Lokal wird nicht nur kritisiert, ein Mann lobt: „Schönes Ambiente, toller Kaffee und Kuchen! Auswahl sehr groß und für jeden Geschmack etwas dabei.“


Mehr News von der Ostsee:


Und ein weiterer schreibt: „Da fährt man als Dortmunder nach Flensburg und findet dort sein neues Lieblingscafé. Der Café ist lecker und der Kuchen erst. Tolle Auswahl an interessanten Kuchenkreationen. Die Räumlichkeit ist sehr gemütlich, wie früher bei Oma auf dem Sofa. Nettes Personal rundet den Besuch ab. Wir kommen wieder, keine Frage.“

+++ Ostsee: Alles voll! Hier geht nichts mehr – und die Menschen sind ziemlich genervt +++

Manche Gäste ahnen nicht, was sie mit ihren Bewertungen anrichten. Ein Restaurant oder ein Café, das in schwierigen Zeiten ist, könnte noch mehr Probleme bekommen, wenn manche Kunden bei Bewertungen übertreiben. Und am Ende könnte das dazu führen, dass der Laden dichtmachen muss.

>> Hier siehst du das Café.