Ostsee: Tragisches Ende eines Urlaubs – mehrere Kinder schwer verletzt

Eine Reise an die Ostsee endete mit einem schweren Unfall (Symbolbild).
Eine Reise an die Ostsee endete mit einem schweren Unfall (Symbolbild).
Foto: picture alliance / ZB / IMAGO / Westend61

Für Urlauber aus Sachsen hat ein Ausflug an die Ostsee ein tragisches Ende genommen. Zehn Menschen, darunter auch mehrere Kinder, wurden verletzt.

Grund war ein Autofahrer, der überholen wollte. Der 28-Jährige war am Sonntagabend bei Ribnitz-Damgarten an der Ostsee zum Überholen ausgeschert. Auf der Bundesstraße 105 kam ihm dann das Fahrzeug mit den Urlaubern entgegen.

Ostsee-Urlauber in schweren Unfall verwickelt

Sein Wagen und der Kleinbus der Urlauber aus Grünhain-Beierfeld im Erzgebirgskreis, die auf dem Weg nach Stralsund waren, stießen frontal zusammen. Beide Fahrzeuge wurden gegen Leitplanken geschleudert.

+++ Timmendorfer Strand: „Menschenleben in Gefahr“ – spektakuläre Rettungsaktion im Ostsee-Ort +++

-------------------

Das ist Stralsund:

  • Die Hansestadt Stralsund befindet sich im Nordosten von Deutschland und ist als die älteste Stadt Pommerns.
  • Rund 60.000 Menschen leben in Stralsund.
  • Als Gründungsmitglied der Hanse gelangte die Stadt einst zu erheblichem Wohlstand.
  • Die Altstadt zählt seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Der wichtigste Wirtschaftszweig der Hansestadt ist inzwischen der Tourismus. Stralsund zieht viele Urlauber an und ist mit seiner Lage in der südlichen Ostsee-Region ein optimaler Ausgangspunkt für Touristen.
  • Über die Rügenbrücke ist Stralsund direkt mit der Ostsee-Insel verbunden, weshalb sie auch als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet wird.

-------------------

+++ Timmendorfer Strand: Anwohner wütend über die Situation im Ort – „Zustand ist untragbar“ +++

Dabei wurden der Unfallverursacher, der 22 Jahre alte Fahrer des Transporters und zwei 4 und 16 Jahre alte Insassen unter den Urlaubern schwer verletzt. Fünf weitere Insassen, darunter ein einjähriges Kind, wurden leicht verletzt.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Vier Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um alle Verletzten in zwei Krankenhäuser nach Rostock zu bringen. Die B105 war fünf Stunden gesperrt.

+++ Boizenburg: Dieser junge Mann erhielt ein neues Organ – und wenig später eine schlechte Nachricht +++

Unfall an der Ostsee hat jetzt Konsequenzen

Wegen des missglückten Überholmanövers im Landkreis Vorpommern-Rügen wird jetzt gegen den 28-jährigen Unfallverursacher ermittelt. Er wird der fahrlässigen Körperverletzung verdächtigt. Außerdem wurde ihm der Führerschein abgenommen.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein weiteres Auto beschädigt und dieser Autofahrer ebenfalls leicht verletzt. Der Sachschaden des Unfalls an der Ostsee wurde auf rund 48.000 Euro geschätzt. (dpa/mk)