Ostsee: Mann geht zum Strand und macht spektakuläre Aufnahmen – „Chapeau“

Ostsee: Blick auf die Seebrücke in Koserow.
Ostsee: Blick auf die Seebrücke in Koserow.
Foto: IMAGO / Leo

An der Ostsee wurde im Juni dieses Jahres ein echter Blickfang eröffnet. Das architektonische Meisterwerk zieht nicht nur Besucher an, sondern lädt zum Fotografieren ein. Einem Amateur sind nun spektakuläre Aufnahmen gelungen, das Netz ist begeistert.

Innerhalb von vier Tagen haben die Aufnahmen knapp 800 Likes auf Facebook gesammelt. Und nicht nur die Bilder, auch die Brücke selbst steht bei Ostsee-Liebhabern hoch im Kurs.

Ostsee: Futuristische Baukunst und atemberaubende Bilder

Allein die Formgebung ist außergwöhnlich: Drei weite Bögen setzen sich verschachtelt fort bis zu einer sechseckigen Plattform. Dort finden Besucher neben einer Bühne, einer Bar und einem Glockenturm einen fantastischen Ausblick über die Weiten der Ostsee.

+++ Manuela Schwesig bei „Anne Will“ mit klaren Worten – kommt der Lockdown für alle? +++

Die Seebrücke von Koserow soll ein Neubeginn sein – wie passend, das Paare sich dort zukünftig das Ja-Wort geben könnnen. Mit ihren Wellenformen ist die Brücke zwar besonders markant, jedoch nicht die erste Seebrücke der Ostsee-Gemeinde.

---------------

Das ist Usedom:

  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Usedom: Alte Seebrücken wurden zerstört

Zwei Vorgänger fielen Stürmen zum Opfer. Starker Wind und treibendes Eis, der sogenannte Eisgang, zerstörten die erste Seebrücke im Winter 1941/42. Der zweite Versuch entstand 1993, unterlag der stürmischen See und wurde im Jahr 2013 gesperrt.

Auf Facebook freuen sich Usedom-Fans nicht nur über die neue Brücke, sondern auch über spektakuläre Fotos. „Wow ist das schön“, „Herrliche Bilder, Chapeau“ und „Warum sind wir letztens nicht doch gefahren?! Gott sieht das schön aus“ sind nur einige Kommentare.

Der Hobby-Fotograf selbst erzählt, dass er so schon so viel Positives von der Brücke gehört habe, „das ein Besuch definitiv nicht fehlen durfte.“

Was die Bilder besonders macht?

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Lichter auf Usedom

Nachts werden die Ränder der Brücke ringsum beleuchtet. Dazu erstrahlen der Glockenturm, die Sitztribünen und die Bühne in goldenem Licht. Die kunstvolle Form des 300 Meter langen Steges wird besonders hervorgehoben. Und der Facebook-User hat auf ein besonderes Gadget zurückgegriffen.

Die Kamera blickt bei Nacht zum Strand hin – für diese Perspektive war eine Drohne im Einsatz. Der Foto-Künstler entschuldigt sich für fehlende Schärfe an einigen Stellen, es sei einfach zu windig gewesen. Die Community feiert ihn trotzdem.

Und die Seebrücke von Koserow ist sicher auch aus weniger luftigen Höhen und bei Tag purer Ostsee-Genuss. (wip)