Ostsee: Rentner kracht in Touristenattraktion, mehrere Menschen werden verletzt

An der Ostsee kam es zu einem Unfall, bei dem sieben Menschen leicht verletzt wurden. (Symbolbild)
An der Ostsee kam es zu einem Unfall, bei dem sieben Menschen leicht verletzt wurden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Sven Simon

Unfall an der Ostsee. Am Montag krachte ein Rentner mit seinem BMW in Zingst in eine Touristenattraktion. Der Mann startete sein Auto auf einem Parkplatz und wollte nach rechts abbiegen.

Dann kam es zu einem Unfall in dem Ostsee-Ort, bei dem sieben Menschen leicht verletzt wurden.

Ostsee: Rentner kracht in Zug

Als der 74-Jährige den Parkplatz verlassen wollte, befand sich eine Bäderbahn im Gegenverkehr, die in drei Waggons mehrere Personen Richtung Bahnhofstraße transportierte. Aus bisher ungeklärten Gründen raste der Senior plötzlich in den Zug.

+++ Rostock: Mann betritt ein Geschäft – schockierte Verkäuferin ruft sofort die Polizei +++

Wie die Polizei Stralsund berichtet, kollidierte er mit allen drei Anhängern. Fünf Fahrgäste erlitten Verletzungen an den Beinen, ein 58-Jähriger klagte über Schmerzen im Oberkörper. Alle sechs wurden vor Ort behandelt.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Etwas schlimmer traf es einen 80-Jährigen aus Niedersachsen, der eine Kopfverletzung davontrug. Zur weiteren Untersuchung und Behandlung brachte ein Krankenwagen ihn in eine Klinik.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

-------------

Der Fahrer des BMW blieb unverletzt, sein Wagen war aber nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Gegen den Rentner werden nun Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. (lh)