„Rote Rosen“: Urgestein wird schmerzlich vermisst – jetzt könnte ER zurückkehren

„Rote Rosen“: Das ist die beliebte Telenovela im Ersten

„Rote Rosen“: Das ist die beliebte Telenovela im Ersten

Rote Rosen ist eine der am längsten laufenden Telenovelas im deutschen Fernsehen.

Beschreibung anzeigen

Mitte November ging ein Beben durch die Fangemeinde von „Rote Rosen“. Ein Urgestein der Serie, ein echter Rosen-Kavalier mit einer großen Fan-Gemeinde, verließ die Serie.

Die beliebte Figur brach mit seiner Tochter Jule nach Brasilien auf. Eine tolle Entwicklung für den Charmeur aus der Serie, doch das Ausscheiden bei „Rote Rosen“ bedauerte der Schauspieler sehr.

„Rote Rosen“: Von den Fans schmerzlich vermisst

Gemeint ist Thomas, verkörpert von Gerry Hungbauer. Wie der 60-jährige gegenüber „Bild“ durchblicken ließ, hätte er gerne weiter die Figur des Thomas gespielt – doch dieser Wunsch wurde zunichte gemacht.

+++ „Rote Rosen“: Bittere Enttäuschung für die Fans! Das gab es noch nie +++

Hungbauer erhielt im Sommer diesen Jahres keine Vertragsverlängerung, Thomas musste ausscheiden, die Fans hoffen bis heute auf eine Rückkehr.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

Trauer bei Gerry Hungbauer

Die Hoffnung, dass Thomas bald wieder in der Telenovela zu sehen sein wird, fußt vor allem auf der Tatsache, das er nicht den Serientod gestorben ist. Somit ist eine Rückkehr aus Brasilien durchaus möglich...

In einem weiteren Interview mit liebenswert.de verrät der Schauspieler, dass er nach vorne schaut. In der Vergangenheit sei er immer wieder für kurze Zeit aus der Serie geschrieben worden. Daran habe er sich nie gewöhnen können, denn es habe ihn „dann irgendwie doch kränkt und verletzt“.

Inzwischen war der beliebte Mime am Lüneburger Theater beschäftigt und hat laut „Bild“ auch noch weitere Angebote bekommen.

Doch es ist zu vermuten, dass den leidenschaftlichen Schauspieler die Zeit bei „Rote Rosen“ noch lange begleiten wird. Er selbst sagt zu einem möglichen Comeback: „Eine Rückkehr ist nicht ausgeschlossen. Die Chance gibt es immer. Ich kann mir eine Rückkehr [...] natürlich vorstellen.“.

Die Fans fiebern mit

Die Reaktionen auf Facebook überschlagen sich derzeit angesichts des möglichen Comebacks. In einer Gruppe wird heftig diskutiert, die Meinungen gehen dabei stark auseinander.

„Wäre zu schön, um wahr zu sein“ schreibt ein begeisterter Fan. „Viele wünschen sich das“, „Das wäre super, das wünsche ich ihm“ und „Bin überzeugt, dass er zurückkommt. Er fehlt“, sind nur einige der überaus positiven Reaktionen.

---------------

Mehr News zu „Rote Rosen“ und zum Thema TV:

---------------

Einige Fans hingegen sind nicht ganz so euphorisch und reagieren sogar mit Ablehnung: „Ich vermisse den Thomas überhaupt nicht“, verkündet eine Nutzerin in den Kommentaren.

Fakt ist jedoch, dass sich scheinbar ein großer Teil der Fan-Gemeinde die Rückkehr von Gerry Hungbauer alias Thomas Jansen wünschen. Da „Rote Rosen“ kürzlich bis 2023 verlängert wurde, stehen die Chancen wohl gar nicht so schlecht. (wip)