„Rote Rosen“-Fans sind genervt – jetzt soll ER Abhilfe schaffen

Tina (Katja Frenzel) und Ben (Hakim-Michael Meziani) freuen sich über Baby Louis.
Tina (Katja Frenzel) und Ben (Hakim-Michael Meziani) freuen sich über Baby Louis.
Foto: ARD/Nicole Manthey

Es könnte alles so schön sein in der Welt von „Rote Rosen“: Tina (Katja Frenzel) und Ben (Hakim-Michael Meziani) dürfen sich nunmehr seit vier Monaten über ihren Nachwuchs freuen.

Das Problem: Bei den Fans von „Rote Rosen“ kam der Sprössling bislang eher weniger gut an. Und das hat einen Grund.

„Rote Rosen“: Ein Baby aus Silikon

Denn hinter der neuen „Rote Rosen“-Rolle steckte erst einmal kein echter Mensch! Bei Baby Louis handelte es sich um eine Puppe aus Silikon. Diese sah laut Darstellerin Katja Frenzel zwar „lebensecht“ aus, dennoch hatte es viele der Zuschauer „tierisch aufgeregt“, erzählt sie in einem Instagram-Video.

+++ Rügen: Mann fährt auf die Insel – sein Fazit danach bringt die Menschen zum Beben +++

Tatsächlich gab es in den vergangenen Wochen immer wieder kritische Kommentare von Fans, denen das Kunststoff-Baby so gar nicht passte: „Tina nervt unsäglich mit der Puppe“, hieß es etwa bei Instagram. Oder: „Diese Puppe nervt. Wenn die ARD nicht in der Lage ist, mit einem Original-Baby zu drehen, sollen sie die Szenen ganz weg lassen.“ Viele störten sich an dem „leblosen“ Baby.

Zunächst hätten sich die Produktion und alle Schauspieler dagegen entschieden, mit einem echten Baby zu drehen, „Weil es in der Coronazeit einfach wahnsinnig schwierig ist, diese Hygienemaßnahmen einzuhalten“, berichtet Serien-Mutter Katja Frenzel. Weil man einem so kleinen Baby zudem nicht so einen Stress aussetzen wollte, habe man mit einer Puppe gedreht.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 18. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

„Rote Rosen“: Jokke kommt ans Set

Doch nach der massiven Kritik der Fans kommt es nun doch anders: Ab sofort wird Silikon-Louis durch den lebendigen Jokke ersetzt. Zwar sei Jokke etwas älter als das Serienbaby laut Drehbuch, dennoch habe man sich für diesen Schritt entschieden.

+++ „Mein Schiff“: Besonderer Gast geht an Bord! Fans aus dem Häuschen – „Knaller!“ +++

„Ihr werdet uns sicher diesen kleinen Sprung verzeihen“, so Frenzel. „Ihr könnt euch freuen. Der Kleine ist zuckersüß und ich vergesse sogar manchmal meinen Text, weil er so niedlich ist und ihn die ganze Zeit angucken muss“, sagt die Schauspielerin.

In den Kommentaren freuen sich viele über die Planänderung und befürworten zudem auch die Entscheidung der Produktion, zuvor auf den Einsatz eines echten Neugeborenen verzichtet zu haben.

„Ich finde wir sollten doch alle so viel Fantasie haben, um eine Babypuppe auf Grund der Situation zu akzeptieren!“, heißt es etwa. „Ich hab den Ärger um die Puppe nie verstanden. Klar war es nicht sehr natürlich, aber wir wissen doch alle, warum es zu der Zeit nicht anders möglich war. Besser eine Puppe, als gar keine Dreharbeiten“, kommentiert ein weiterer Fan.

--------------

Mehr zu „Rote Rosen“:

--------------

Schon bald werden die neuen Folgen mit Jokke im TV zu sehen sein. „Rote Rosen“ kannst du täglich um 14.10 Uhr in der ARD oder ständig in der Mediathek sehen. (mik)