„Rote Rosen“-Hammer! 2 Darsteller positiv getestet – und jetzt DAS

Die beiden Schauspielerinnen Judith Sehrbrock (l) und Jana Hora-Goosmann werden am Rande der Dreharbeiten für den Vorspann der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ fotografiert.
Die beiden Schauspielerinnen Judith Sehrbrock (l) und Jana Hora-Goosmann werden am Rande der Dreharbeiten für den Vorspann der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ fotografiert.
Foto: picture alliance/dpa | Philipp Schulze

Das war ein Schreck vor knapp zwei Wochen am Set von „Rote Rosen“: Zwei Mitarbeiter wurden positiv auf das Coronavirus getestet (MOIN.DE berichtete).

Die logische Folge: Die Produktion von „Rote Rosen“ wurde eingestellt. Jetzt aber gibt es gute Neuigkeiten aus Lüneburg.

Rote Rosen“: Freitag geht es wieder los

Nach einer zweiwöchigen Corona-Zwangspause soll die Produktion der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ am Freitag nämlich wieder anlaufen.

+++ „Rote Rosen“: Ehemaliger Serien-Star teilt intime Erinnerung – „Vier Tage lange der Körper wehgetan“ +++

Nachdem die zwei Mitarbeiter positiv getestet worden waren, waren die Dreharbeiten erst unterbrochen worden. „Die beiden waren relativ symptomfrei“, sagte ein Sprecher der Produktion am Mittwoch.

„Es fällt in der Ausstrahlung nichts aus, wir schließen nahtlos an.“

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 18. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

Rote Rosen“-Vorlauf zahlt sich aus

Der zweimonatige Produktionsvorlauf zahle sich aus. Etwa 60 bis 70 Schauspieler und Mitarbeiter waren vom Produktionsstopp betroffen. Zuvor hatte der NDR berichtet.

----------------------------

Mehr News von der Ostsee:

----------------------------

Die Telenovela läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.