Rügen: Familie soll die Insel verlassen – das führt sie zu diesem drastischen Schritt

Mecklenburg-Vorpommern und damit auch Rügen hat seine Einreiseregeln vor Kurzem verschärft.
Mecklenburg-Vorpommern und damit auch Rügen hat seine Einreiseregeln vor Kurzem verschärft.
Foto: picture alliance / Jens Koehler

Die verschärften Corona-Regeln in Mecklenburg-Vorpommern sind ein heiß diskutiertes Thema. Vor allem bei Besitzern von Zweitwohnungen und Dauer-Campern haben die neuen Beschränkungen für Frust und Ärger gesorgt (MOIN.DE beichtete). Auch auf der Ostsee-Insel Rügen ist die Stimmung getrübt.

So hat sich unter anderem eine Frau aus Berlin an die Öffentlichkeit gewandt, die sich als Risikopatientin nach Rügen zurückgezogen hat und die nun abreisen muss (MOIN.DE berichtete). Ähnlich geht es auch einer Familie aus Potsdam, die jetzt sogar vor Gericht zieht.

Rügen: Familie soll abreisen

Wie „Bild“ berichtet, zogen die Goerickes Ende März in ihre Wohnung auf der Ostsee-Insel. Dort besitzen sie seit Jahren einen zweiten Wohnsitz.

„Wir haben alles getan, was verlangt wurde: Abstand, wenig Kontakte, Testen, Homeoffice, Impfen“, erzählt Familienvater Stephan Goericke. Dass seine Familie trotzdem abreisen soll, geht him zu weit.

+++ Ferien-Orte öffneten als Modellregion, jetzt wird abgerechnet! Tausende Corona-Tests zeigen eindeutiges Bild +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Rügen: Familienvater reicht Klage ein

Deshalb hat er Klage vor dem Oberverwaltungsgericht Greifswald Klage eingereicht. „Pauschal jetzt auch die auszuweisen, die hier wohnen, verstößt aber gegen die Verfassung. Das geht zu weit!“, findet der 47-Jährige.

Sein Anwalt, Jura-Professor Niko Härting, stimmt ihm zu. Er spricht bei „Bild“ von „massiven Eingriffe in Grundrechte“ und „verfassungsrechtlichen Defiziten“.

----------------

Mehr News von der Ostsee:

----------------

Ob das Gericht dem zustimmt und die Goerickes schlussendlich auf der Insel bleiben dürfen, wird sich zeigen. (lh)