Veröffentlicht inNorddeutschland

„Rote Rosen“: Sommerpause fast vorbei – doch Zuschauer wollen die Rückkehr gar nicht! „Zumutung“

”Rote Rosen”:

Das ist die beliebte Telenovela im Ersten

Erst waren sie sauer, jetzt ist es ihnen beinahe egal – die Fans von „Rote Rosen“ sind enttäuscht. Die Sommerpause der ARD-Serie geht langsam vorbei und die ersten kleinen Teaser verraten, wie es nach der Pause für die Rosen weitergehen wird.

Doch unter den Fans der Telenovela macht sich beim Anblick der Szenen nicht gerade gute Laune breit. Außerdem erfreut sich die Serie, die während der Pause den Sendeplatz von „Rote Rosen“ übernommen hat, offenbar doch größerer Beliebtheit als zuvor gedacht (MOIN.DE berichtete).

„Rote Rosen“: „Leidet ihr schon unter Entzug?“

„Na, leidet ihr schon unter ‚Rosen‘-Entzug? Dann seht euch doch schon einmal die Vorab-Folge vom 12. September an“, heißt es in einem Posting der Sendung auf Facebook.

Doch die freudige Nachricht der neuen Folge, sorgt bei den Fans für die gegenteilige Stimmung. Mit der Besetzung sei die Sendung alles andere als sehenswert, heißt es in den Kommentaren.


Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

Die Sendung von Dr. Wimmer und Elena Uhlig würde „Rote Rosen“ stattdessen grandios ersetzen. Während der Sommerpause wurde auf dem Sendeplatz um 14.10 Uhr täglich die Gesundheitsshow „Leichter leben“ ausgestrahlt. Bei den „Rote Rosen“-Fans kam die nun widererwarten gut an. Auf „Rote Rosen“ verzichten, wollen die meisten aber trotzdem nicht. „Wie wäre es, wenn sich ‚Rote Rosen‘ und ‚Leichter leben‘ abwechseln?“, schlägt eine Zuschauerin vor.

„Rote Rosen“-Fans sind sauer

Viele Fans freuen sich aber auf die neuen Folgen, auch wenn sie diesen ein wenig skeptisch entgegenblicken.

Die vergangene Staffel sei schließlich nicht besonders gut gewesen, und auch einige Darsteller würden vielen Fans nur noch auf die Nerven gehen. Von den Autoren waren einige Zuschauer in der Vergangenheit ebenfalls enttäuscht.

Von „leiden“ kann bei einigen Liebhabern der Serie auch nicht die Rede sein, meint eine Frau: „Ich bin froh die Sendung nicht mehr sehen zu müssen, die sogenannten Rote Rosen sind eine Zumutung“. Die „schlechten“ Schauspieler und das Drehbuch hätten die Sendung „kaputt gemacht“.


Mehr TV-News:


Eine neue Folge gibt es in der ARD-Mediathek nun also bereits vorab. Während einige Fans bereits sehnsüchtig auf die nächsten Folgen warten, lassen sich andere lieber Zeit und warten bis die neue Episode auch im TV ausgestrahlt wird.

Ob die Geschichte um die „Roten Rosen“ zukünftig wieder mehr Fahrt aufnehmen wird, wird sich zeigen.