Rügen: Bagger reißen Garagen ab – krass, was dann zum Vorschein kommt

Auf Rügen sind Bauarbeiter auf etwas Unglaubliches gestoßen (Symbolbild).
Auf Rügen sind Bauarbeiter auf etwas Unglaubliches gestoßen (Symbolbild).
Foto: picture alliance / BildFunkMV & Jens Krick

Da staunten die Anwohner der Weddingstraße in Sassnitz auf Rügen nicht schlecht!

Eigentlich fanden auf Rügen relativ unspektakuläre Bauarbeiten statt: Über mehrere Monate hinweg sind in Sassnitz Garagen abgerissen worden, um Parkplätze zu schaffen. Doch am Mittwoch kam dabei etwas Unglaubliches zum Vorschein.

Rügen: Bagger bringen Unglaubliches zum Vorschein

Ein Bagger legte plötzlich ein unterirdisches Betonbauwerk frei! 15 Meter lang soll der Graben aus Betonwänden sein. Es könnte sich laut Aussagen der Anwohner um einen Luftschutzbunker handeln.

+++ Usedom: Trauriger Fund am Strand! DAS soll jetzt Klarheit bringen +++

Eine Stahltür diente wohl damals als Zugang. Nun soll geklärt werden, inwieweit das Betonwerk unter Denkmalschutz steht.

„Ob oder inwieweit es sich hier um ein Denkmal handelt, kann mit den bisherigen Informationen nicht beurteilt werden“, teilt der Landkreis Vorpommern-Rügen auf Anfrage von „Rügennews“ mit.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Der Fund sei bereits am Mittwoch gemeldet worden. Anschließend soll die Meldung an die Denkmalfachbehörde, „also dem Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege in Schwerin“ weitergeleitet werden.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Dort soll das weitere Vorgehen abgestimmt werden. „In jedem Fall wird eine Ortsbesichtigung durch Vertreter der Denkmalschutzbehörden erfolgen“, heißt es weiter. Bis dahin bleibt der unterirdische Bau verborgen: Bereits am Mittwoch ist er laut „Rügennews“ wieder mit Erde bedeckt worden. (lh)