Rügen: Wut über diesen ärgerlichen Vorfall – „Möchten uns herzlich bedanken“

Blick auf den Marktplatz von Bergen auf Rügen, dem Heimatort des Bestattungshauses.
Blick auf den Marktplatz von Bergen auf Rügen, dem Heimatort des Bestattungshauses.
Foto: imago stock&people

Empörung auf der Insel Rügen. Scheinbare Zerstörungswut macht dort so einige Menschen sauer. Vor allem dem Bestattungshaus „Schlegel“ gefällt es gar nicht, was sich vor seiner Haustür zugetragen hat.

Denn hier wurde eine Bank völlig zerstört. Und für manche Menschen auf Rügen war die wichtig.

Rügen: Das ist passiert

„Wir möchten uns recht herzlich bedanken bei den Leuten, die uns in der Zeit vom 5. September bis 6. September die Bank zerbrochen haben“, schreibt das Bestattungshaus auf Facebook.

+++ Nordsee: Drei junge Leute trinken Alkohol – dann entstehen DIESE krassen Nacktfotos +++

Sie habe seit drei Jahren an der Stelle gestanden und sei von den Menschen dankend angenommen worden.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Vor allem jene, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, sollen die Bank genutzt haben, um auf den Stadtbus oder das Taxi zu warten.

+++ Schleswig-Holstein: Mann verliert sein Portemonnaie – dann findet er dieses Schreiben in seinem Briefkasten +++

Das ist jetzt leider nicht mehr möglich. Die Bank ist so sehr zerstört, dass darauf definitiv niemand mehr sitzen kann. Vielleicht wird ja noch aufgeklärt, wer für den Schaden verantwortlich ist.

-------------

Weitere News von der Ostsee:

Ostsee: Zwei Kreuzfahrtschiffe liegen vor Rügen – aus einem absurden Grund darf die Besatzung nicht an Land gehen

Usedom: Irres Hinweisschild auf der Insel! „Achtung, Pulleranlage“

Ostsee: Knaller-Aufnahme vom Strand! Was eine Frau hier fotografiert hat, sollte Menschen eine Lehre sein

-------------

Auf Rügen war die Polizei zuletzt dank eines entscheidenden Hinweises in einem anderen Fall erfolgreich. Es geht um den toten Mann von der Steilküste. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen. (rg)